"In 50 Jahren hat sich viel getan"

Landfrauen vom Kreisverband Burgdorf haben die Abgeordnete Thordies Hanisch im Niedersächsischen Landtag besucht. (Foto: r)

Die Landfrauen besuchen die Abgeordnete Thordies Hanisch im Niedersächsischen Landtag / Landfrau Karin Buchholz erinnert sich an ihre Besuch zur Schulzeit

BURGDORF/HANNOVER (r/fh). Etwa 25 Landfrauen aus dem Kreisverband Burgdorf haben die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch im Niedersächsischen Landtag besucht. Hanisch, die selbst Landfrau ist, führte ihre Gäste zunächst in den neuen Plenarsaal und gab Einblicke in den Ablauf einer Parlamentssitzung, sowie in den Abgeordnetenalltag.
Besonders interessierten sich die Landfrauen für Hanisch' Arbeit im Ausschuss für Landwirtschaft. „Ich bin der festen Überzeugung, dass sich gesellschaftliche Probleme lösen lassen, indem man miteinander redet und nicht übereinander“, so Hanisch. Landwirtin Anja Hattendorf, die gemeinsam mit ihrem Mann einen Hof in Immensen bewirtschaftet, stimmte dem zu: „Alle müssen wieder daran arbeiten mehr Respekt füreinander zu haben.“
Der Landfrauenverein Burgdorf besteht seit 71 Jahren und hat rund 290 Mitglieder. „Ich bin sehr beeindruckt vom Landtag, zumal ich ihn ganz anders in Erinnerung habe“ sagte Karin Buchholz, zweite Vorsitzende des LandFrauenvereins Burgdorf. „In meiner Schulzeit vor 50 Jahren war ich schon mal hier und seitdem hat sich doch so einiges getan“, fügte sie schmunzelnd hinzu.