Hülptingser Schützen feiern wieder

Anfang September wollen die Hülptingser Schützen bei einem Festumzug durch den Ort ziehen. (Foto: Archiv/Holger Staab)

Anfang September veranstaltet der Verein einen Abend im Festzelt und einen Umzug durch die Ortschaft

Hülptingsen (r/fh). Sowohl im vergangenen Jahr als auch in diesem Frühling musste es wegen der Corona-Epidemie ausfallen – jetzt will der Schützenverein Hülp­tingsen sein 40. Schützenfest in abgespeckter Form nachholen. Es soll am Samstag und Sonntag, 4. und 5. September, stattfinden.
Dafür werden in Schießwettbewerben derzeit auch die neuen Majestäten ermittelt. „Die fertig gemalten Königsscheiben und die eigens zum 40-Jährigen Bestehen gefertigte Kaiserscheibe stehen schon seit anderthalb Jahren auf dem Schießstand und warten darauf, endlich aufgehängt zu werden“, sagt Schützenchef Gerd Berkhahn. Auf die Königsscheibe können alle Mitglieder schießen, auf die Kinder- und Jugendkönigsscheiben auch Nichtmitglieder. Die Kaiserscheibe können hingegen nur die ehemaligen Könige erringen.
Einen offiziellen Kommers wird es wegen der Corona-Epidemie nicht geben. Stattdessen werden die neuen Majestäten bei einer internen Veranstaltung am 26. oder 27. August proklamiert. Am Samstag, 4. September, werden die Scheiben dann an den Häusern angebracht. Für musikalische Begleitung sorgt der Wikinger Fanfarenzug. „Anschließend wollen wir ab 17 Uhr mit den Abordnungen der Gastvereine und Gästen einen gemütlichen Abend im Biergartenzelt von Benjamin Koch auf unserem Festplatz verbringen“, kündigt Berkhahn an.
Er rechne mit 80 bis 100 Gästen, die auch unter Corona-Bedingungen problemlos im Zelt Platz fänden. Dabei gilt die sogenannte 3G-Regel. Zutritt bekommt also nur, wer nachweist, dass er vollständig geimpft oder genesen ist oder eine Bescheinigung über einen negativen Corona-Schnelltest vorlegt, die nicht älter als 24 Stunden ist. Außerdem müssen alle ihre Kontaktdaten hinterlegen, was auch durch Registrierung mit der Luca-App möglich ist. Bis zum Sitzplatz gilt Maskenpflicht. Weitere Hygienehinweise befinden sich auf Infotafeln.
Für kulinarische Versorgung bringt Benjamin Koch Bratwurst- und Fischbrötchenstand mit. Für Kleinkinder steht ein Karussel auf der Wiese auf Bethmanns Hof. An einer Schießbude können Jugendliche und Erwachsene ihr Schießglück probieren.
Am Sonntag, 5. September, beginnt um 11.30 Uhr ein Frühschoppen. Anschließend soll es ab 14 Uhr einen Festumzug durch Hülptingsen geben. Auch dann wird der Wikinger Fanfarenzug wieder dabei sein. Zusätzlich sorgt am Sonntag der Schillerslager Spielmannszug für musikalische Unterhaltung. „Zu den Corona-Vorgaben gehört es, dass wir bei den Umzügen immer nur zu zweit nebeneinander gehen. Außerdem werden wir die Zuschauer und Passanten über ein Megafon auf die aktuellen Regeln hinweisen“, so Berkhahn. Es dürfe beispielsweise niemand am Straßenrand stehen bleiben.