Hochkarätige Musikshows auf der großen „Burgdorfer Oktobermarkt-Showbühne“

„Remode“ wird die einzigartige Musik von Depeche Mode zelebrieren. (Foto: Marcel Klette (spidermusic.de))
 
Pur und live sind BONGIOVIO ein spektakuläres Hardrock-Erlebnis. (Foto: Marcel Klette (spidermusic.de))

Von Depeche Mode über Status Quo bis zu Bon Jovi ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei

BURGDORF (jk). Ein Festival hochkarätiger Musikshows präsentiert der MARKTSPIEGEL in Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse Burgdorf, dem Stadtmarketing Burgdorf und dem Ralf Busch Getränke- und Veranstaltungsservice auf der großen „Burgdorfer Oktobermarkt-Showbühne“ auf der Marktstraße/Ecke Poststraße. Absolute Höhepunkte des Bühnenprogramms sind die Live-Auftritte der Tribute-Bands „Remode“ (Freitag, 30. September, 19.30 Uhr), „QUO“ (Sonnabend, 1. Oktober, 21.00 Uhr) und „BONGIOVIO“ (Sonntag, 2. Oktober, 19.30 Uhr). Daneben erhalten die Nachwuchsbands „Cheering Fists“ (Nachwuchsband aus Großburgwedel), „French Class“ (Nachwuchsband aus Lehrte), „Bionic Instinct“ (Nachwuchsband aus Lehrte) und „Blindforce“ (Nachwuchsband aus Burgdorf) eine erstklassige Möglichkeit, sich einem größeren Publikum mit ihrer Band vorzustellen.
„Remode“ zelebriert Depeche Mode
Erster, großer Show-Höhepunkt auf der „Burgdorfer Oktobermarkt-Showbühne“ wird am Freitag, 30. September, 19.30 Uhr, der Auftritt von „REMODE“ - The real Tribute to Depeche Mode sein. Depeche Mode - Dieser Bandname allein klingt inzwischen selbst schon wie Musik. Wie kaum eine andere Band schaffen es Depeche Mode immer wieder, außerordentliche und einzigartige Klassiker für ihre Fans zu schreiben und zu arrangieren. Um die Musik von Depeche Mode auch ohne das Original auf die Bühnen Europas zu bringen, braucht es mehr als nur talentierte Musiker. Es schreit nach echter Leidenschaft - nach „Remode“!
Als echte Depeche Mode Tribute Show, die dem Original alle Ehre macht, schöpft „Remode“ aus dem gesamten Songpool von Depeche Mode. Die eingängigen Titel von Depeche Mode werden nicht einfach nur nachgespielt. Sie werden vielmehr im Geiste von Dave Gahan, Martin Gore und Andy Flechter zelebriert! Die Band „Remode“ klingt wie das Original und geht in Punkto Sound und Arrangement sogar noch etwas über das Bekannte hinaus.
Die Zuhörer werden überrascht sein, dass sie ihre geliebten Hits noch einmal neu entdecken können. „Remode“ beherrscht spielend die ganze Spanne von einem intimen Auftritt in einem Club bis hin zur großen Festivalshow, bei der zwei Stunden Elektrovollgas benötigt werden. Durch authentisches Entertainment auf sehr hohem Niveau und eine professionelle Umsetzung der Liveshow weckt „Remode“ Emotionen, die man so nur auf einem Konzert von Depeche Mode erleben kann.
QUO feiern Rock´n´ Roll-Party
Seit nunmehr über fünfundzwanzig Jahren rocken sie um die Welt. Die Rede ist von STATUS QUO, dem Inbegriff des Boogie-Woogie Rock´n´ Roll. Lange Mähne, Blue-Jeans und Turnschuhe, so kennt man die Band um Francis Rossi und Rick Parfitt. Die Hamburger Status Quo Revival Band „QUO“, die am Sonnabend, 1. Oktober, ab 21.00 Uhr über die „Burgdorfer Oktobermarkt-Showbühne“ rockt, steht ihren Vorbildern in nichts nach. In ihren über 300 Auftritten haben die vier Jungs bewiesen, dass die Musik der Boogie-Veteranen aus England immer noch ein denkwürdiges Live-Ereignis ist.
Angefangen hatte die Sache im Jahre 1987 als simpler Spaß, im Übungsraum „mal nebenbei ein paar Status Quo-Titel zu spielen“. Nach kürzester Zeit jedoch hatte die Band Ende der achtziger Jahre bereits zahlreiche Konzerte in vielen Clubs, so z.B. der „Großen Freiheit 36“ , dem „Docks“ oder dem „Logo“ in Hamburg, auf Open-Airs und Stadtfesten in ganz Deutschland hinter sich. Seit etwa Ende der neunziger Jahre ist QUO ein fester Bestandteil so mancher Oldie-Nacht, auf der sie mit STATUS QUO- Klassikern wie „Rockin´all over the world“, „Whatever you want“, „Down Down“, „Caroline“ oder „The wanderer“ in ihren druckvollen Konzerten nicht nur das ältere Publikum, sondern auch zahlreiche „Kiddies“ bekehren konnten. Die jahrelange Beständigkeit der Band, die seit ihrer Gründung immer noch in Urbesetzung auftritt, und der von der Bühne ausgestrahlte Spaß, machen QUO zu einer einzigartigen Party-Band.
Mitreißender Hardrock mit BONGIOVIO
„Bon Jovi“ - das sind 25 Jahre Musikgeschichte, 25 Jahre stadionfüllende Welttourneen, ein Vierteljahrhundert Top Ten Plazierungen mit Alben und Singles. Die Band um John F. Bongiovi und Richie Sambora bedient mit ihren 14 Studioalben seit 1984 neben klassischem Hardrock auch die Western- und Countryszene und hat mit zahlreichen großen Rockballaden die Charts gestürmt. Live sind Bon Jovi aber stilistisch ihrer Linie als lupenreine Hardrockband bis heute immer treu geblieben.
Pur und live zu rocken, das ist seit vielen Jahren auch das Konzept von BONGIOVIO, die am Sonntag, 2. Oktober, ab 19.30 Uhr zum Abschluss des Programm auf der „Burgdorfer Oktobermarkt-Showbühne“ einheizen. Dafür haben sich fünf Musiker aus ganz Deutschland zusammengefunden, deren eigene musikalische Entwicklung auch wesentlich von den Songs von Bon Jovi mitgeprägt wurde. Die Band um Leadsänger West vermittelt als echte Rockband jedem Publikum das Feeling und die Präsenz eines Bon Jovi Konzerts. Entertainment, Publikumskontakt und musikalische Authentizität stehen für die Jungs gleichauf an erster Stelle.
Mitreißende Open Air Shows vor tausenden Menschen sind ebenso zum Markenzeichen von BONGIOVIO geworden wie die gefeierten Clubkonzerte. Jeder kennt die Songs – „Wanted Dead Or Alive“, „Keep The Faith“ und „It´s My Life“, „Runaway“, „Always“ und „Have A Nice Day“, die nahezu endlose Liste weltbekannter Titel lässt BONGIOVIO oft für zwei oder drei Stunden die Bühne entern. Begeisterte Teenager singen vor der Bühne zusammen mit harten Bikern „Living On A Prayer“ und „Bed Of Roses“: Bon Jovi ist eben Musik für jedes Publikum und jede Show!