Hilfe für Selbsthilfegruppen

Der Vorsitzende des Schlaganfall-Landesverbandes Niedersachsen (SLN) Ullrich Weber und die ehrenamtlichen Mitarbeiterin Petra van der Velde bieten im neuen Büro an der Hannoverschen Neustadt Beratung an und wollen die Mitgliedergruppen bei Verwaltungsangelegenheiten entlasten. (Foto: privat)

Der Schlaganfall-Landesverband Niedersachsen bezieht neues Büro: Mitarbeiter bieten dort Beratung an und arbeiten Gruppen zu

BURGDORF (r/fh). Der im Jahr 2011 gegründete Schlaganfall-Landesverband Niedersachsen (SLN) hat ein Büro in Burgdorf bezogen, das ihm die Region Hannover zur Verfügung stellt. Der neue Raum befindet sich in dem Neubau an der Hannoverschen Neustadt 53, in dem sich auch der Senioren- und Pflegestützpunkt der Region einquartiert hat.
Dort wird der SLN-Vorsitzende Ullrich Weber zusammen mit der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Petra van der Velde jeweils am letzten Dienstag und Mittwoch jedes Monats von 11 bis 15 Uhr eine Beratung anbieten. Sie beantworten sämtliche Fragen zum Thema Schlaganfall. „Die Tätigkeit des SLN ist darauf gerichtet, unter aktiver Mitarbeit Betroffener und Angehöriger soziale Isolation verhindern zu helfen und die schnelle, nachhaltige Reintegration Betroffener zu unterstützen“ erklärt Weber.
Da neue Büro soll aber nicht nur als Anlaufstelle für Ratsuchende dienen. Zusätzlich wird Mitarbeiterin van der Velde von dort aus auch den Selbsthilfegruppen zuarbeiten, die Mitglied im Landesverband sind. "Das bedeutet vor dem Hintergrund der immer umfangreicheren Verwaltungsaufgaben im ehrenamtlichen Bereich, gerade für kleinere oder neue Gruppen, eine enorme Erleichterung “ erläutert Ullrich Weber.
Ziele des Landesverbands sind eine engere Vernetzung der Selbsthilfegruppen im Bundesland Niedersachsen sowie eine gezieltere Interessensvertretung gegenüber politischen und medizinischen Institutionen. Darüber hinaus dient der Landesverband der Koordination, der Betreuung und dem Ausbau der Schlaganfall-Selbsthilfe in Niedersachsen. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.schlaganfall-niedersachsen.de.