Hilfe für Familien

Der Kinderschutzbund und die Mobile Jugendhilfe erweitern ihre telefonischen Sprechzeiten

BURGDORF (r/fh). Der Kinderschutzbund Burgdorf hat seine telefonischen Sprechzeiten erweitert, um den Familien während der Corona-Krise und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen zu helfen. Zu folgenden Zeiten sind die Mitarbeiter unter der Telefonnummer (05136) 2131 erreichbar:  montags von 9 bis 12 Uhr und von 17 bis 20 Uhr, dienstags von 9 bis 12 Uhr, mittwochs von 16 bis 20 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr sowie samstags von 17 bis 20 Uhr. Insbesondere nachmittags stehen Ansprechpartner zur Verfügung, die dabei unterstützen, Stresssituationen zu bewältigen. Denn viele Familien meistern derzeit große Herausforderungen: Die Kinder werden zu Hause betreut, brauchen Hilfe bei den Schulaufgaben, Zeit für die gemeinsame Freizeit, vielleicht auf engem Raum, statt Mensa- oder Kitaessen, wird selbst gekocht. Wer dann noch den Anforderungen des Homeoffice gerecht werden will, kommt schnell an seine Grenzen. Aber auch wer nicht arbeiten muss, ist großen Belastungen ausgesetzt. Nicht wenige Familien haben Einkommenseinbußen, weil das öffentliche Leben lahmlegt ist.
Die mobile Jugendhilfe in Burgdorf ist ebenfalls mit erweiterten telefonischen Sprechzeiten für junge Menschen im Alter von zehn bis 27 Jahre erreichbar: montags bis freitags von 12 bis 20 Uhr unter (0151) 51162872 (mit einer Frau besetzt) oder (0175) 4390233 (mit einem Mann besetzt).