Herbstbasteln bei den jungen LandFrauen

Viele Materialien aus der Natur wurden für den Herbstkranz gebraucht (Foto: Dana Noll/Landfrauen)

Schöne Kränze für Tür oder Tisch

VON DANA NOLL

WETTMAR. Klönen und dabei kreativ sein – besser konnte man den gemütlichen Abend nicht zusammen fassen. Am vergangenen Freitagabend trafen sich 12 Damen im Haus der Kirche in Wettmar, um gemeinsam einen Herbstkranz zu gestalten. Initiiert hatte die Veranstaltung der Landkreis junger und jung gebliebener LandFrauen. Bereits zum dritten mal, fand das kreative Beisammensein statt. Im Frühjahr wurde ein österliches Tablett gestaltet und im letzten Jahr ein traditioneller Adventskranz.
Nun traf man sich, um einen Herbstkranz zu gestalten. Als Basis wurde ein Strohkranz genommen, der dann mit Moos und kleinen Astzweigen mit Draht umwickelt wurde. Danach wurde nach Herzenslust dekoriert – mit Walnüssen, Eicheln, Bucheckern, kleinen Hagebutten, ausgestanzten Borken-Blättern oder auch mit Mini- Strohballen.
Heraus kamen ganz individuell gestaltete Kunstwerke, die nun Türen oder Tische herbstlich schmücken.
„Das war ein sehr gemütlicher und harmonischer Abend, bei dem man kreativ sein und etwas selbst Hergestelltes mit nach Hause nehmen konnte. Es hat viel Spaß gemacht, auch der Austausch mit Gleichgesinnten kam nicht zu kurz“, berichtet Anette Kobbe.
Der Arbeitskreis junger LandFrauen gehört zum LandFrauenverein. „Er gibt speziell jüngeren Frauen die Chance mitzuwirken. Die Programme sind meist abends oder am Wochenende, familienfreundlich eben“, so Anette Kobbe. Die LandFrauen sind untereinander vernetzt, „so haben wir immer einen guten Kontakt“, fügt sie hinzu.
Am 2. November 2018 geht es in den Kreis Peine, nach Clauen. Hier wird die Zuckerfabrik besichtigt und anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein in einem Gasthaus.