Heeßeler Nachwuchskicker können es auch auf Sand

Großer Jubel herrschte bei den Heeßeler Jungs direkt nach der Siegerehrung. (Foto: Christian Oppermann)

1. E-Jugend gewann den 1. Beach-Soccer-Cup beim TuS Wettbergen

HEESSEL (jk). Die 1. E-Junioren des Heesseler SV können es auch auf Sand. Hatte die neuformierte Mannschaft schon mit dem Sieg beim eigenen Pfingstturnier gezeigt, was in ihr steckt, bewiesen die Nachwuchskicker am 30. Juli beim 1. Beach-Soccer-Cup des TuS Wettbergen, dass sie auch auf ungewohntem Untergrund sehr gut zurecht kommen. Auf dem Sandplatz ließen sich die Heeßeler auch von den wenig sommerlichen Wetterverhältnissen, kurz zuvor hatte es noch in Strömen geregnet, nicht beeindrucken und gewannen das Turnier am Ende ganz souverän.
Mussten sich die Jungs im ersten Spiel gegen den stärksten Turniergegner Eintracht Braunschweig (1:3) noch an die ungewohnte Umgebung und das Barfuß-Spiel gewöhnen, steigerten sie sich im Turnierverlauf in ihrer „Todesgruppe“ immer mehr. Einem 3:3 gegen den starken VfB Wülfel folgten Siege gegen TuS Garbsen (2:1) und Sportfreunde Anderten (4:1).
In den anschließenden Finalspielen drehten Julian Agius, Luca Fynn Eckelmann, Tjorven Müller, Jannes Oppermann, Niclas Peszek, Niklas Schulze, Benedikt Warnecke und Alexander Wischnewski dann richtig auf. Mit spielerischem Können und einer enorm hohen Einsatz- und Laufbereitschaft fegte die Mannschaft zunächst SVG Einbeck mit 6:2 und anschließend im Finale auch die SG Salzhausen/Garlstorf mit 6:1 aus der Sandgrube.
Mit großem Jubel nahmen die Spieler bei der Siegerehrung den riesigen Pokal in Empfang und feierten mit ihren Trainern Pavel Peszek und Jens Kamm sowie den begeisterten Eltern ausgiebig ihren Erfolg. Gekrönt wurde die tolle Leistung noch durch Julian Agius, Niclas Peszek und Tjorven Müller, die auch die Dribbelstaffel gegen alle anderen Mannschaften gewannen und so für ihr Team einen Satz neue Leibchen gewinnen konnten.