Hänigser Schützen wählten neuen Schießsportleiter

Der Burgdorfer Schützensenator Helmut Rischmüller verlas die Pokalgewinner. (Foto: Bürgerschützenverein Hänigsen)

Versammlung verabschiedete neue Vereinssatzung

HÄNIGSEN (r/bs). Ende Januar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Bürgerschützenvereins Hänigsen statt. Nach den Grußworten der Gäste berichteten die Leiter der verschiedenen Sparten über die sportlichen Aktivitäten und Erfolge des Vereins. Danach gab der erste Vorsitzende Achim Schacht seinen Jahresbericht ab und informierte über die aktuellen Schwerpunkte und Projekte der Vereinsarbeit. Der erste Schatzmeister Ralf Brüning berichtete über die Finanzen des Vereins, der derzeit rund 430 Mitglieder hat.
Traditionsgemäß überbrachte der Burgdorfer Schützensenator Helmut Rischmüller den Gruß der Burgdorfer Schützen und übergab erste Preise des Pokalschießens „Rund um Burgdorf“, an dem die Hänigser seit 19 Jahren mit Erfolg teilnehmen. Gisela Meyer belegte den ersten Platz in der Damen Seniorenklasse und Hartmut Meyer den ersten Platz in der Schützen Altersklasse.
Satzungsgemäß standen verschiedene Vorstandsfunktionen zur Wahl an. Der erste Schießsportleiter Manfred Meyer stellte sich nach 30 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl. Seine Nachfolge tritt Hans-Carsten Mundt an. Der dritte Schießsportleiter Friedmut Rohde kandidierte ebenfalls nicht mehr. Seine Nachfolge tritt Hartmut Meyer an.
Der bisherige 2. Jugendleiter Thomas Fistler legte seine Funktion aus persönlichen Gründen nieder. Als Nachfolgerin wurde Kerstin Meyer gewählt. Achim Schacht bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit und übergab jeweils ein Präsent. Der zweite Schatzmeister Mario di Stabile und der zweite Schriftführer Gerald Dachwitz wurden für weitere zwei Jahre wieder gewählt. Die Versammlung bestätigte dann die Wahlen in den einzelnen Sparten. Jutta Odic wurde als Leiterin der Bogenabteilung bestätigt. Als 2. Damenleiterin wurde Renate Pries bestätigt. Als erster Jugendleiter wurde Jörn Kindel und als dritte Jugendleiterin Heike Meyer bestätigt. Neue Jugendsprecherin ist Marina Hoppe.
Die alte Satzung des Bürgerschützenvereins war nicht mehr zeitgemäß. Im vergangenen Jahr wurde in einer Arbeitsgruppe eine neue, kürzere Satzung ausgearbeitet und diese mit ergänzenden Beschlüssen unterlegt. Der 1. Schriftführer Joachim Hüttenrauch erläuterte den letzten Stand der vorliegenden Entwürfe und beantwortet Fragen dazu. In der danach folgenden Abstimmung wurden die neue Satzung und die ergänzenden Regelungen von der Versammlung angenommen und lösen damit die alte Satzung ab.