Grüne bekommen Parteibüro

An der Ecke Klaukengasse/Mittelstraße eröffnen die Burgdorfer Grünen ihre neue Parteizentrale. (Foto: Bündni90/Die Grünen)

Burgdorfer Ortsverband hat Räume in der Innenstadt angemietet und lädt Bürger zur Eröffnungsfeier ein

BURGDORF (r/fh). Während die Parteibüros der CDU an der unteren Marktstraße und der SPD an der Bahnhofsstraße fest etabliert sind, standen Bündnis 90/Die Grünen in Burgdorf bisher keine eigenen Räume zur Verfügung. Das ändert sich nun: Denn der Ortsverband hat ein Ladenlokal in der Innenstadt angemietet. Mit dem „Grünen Zentrum“, wie er sein neues Parteibüro getauft hat, will er von jetzt an mehr Präsenz in der Stadt zeigen und eine zentrale Anlaufstelle bieten. Es hat die Postanschrift Marktstraße 64, der Eingang befindet sich aber auf der rückwärtigen Seite an der Ecke Klaukengasse/Mittelstraße.
Und auch wenn die Einrichtung des Grünen Zentrums noch nicht ganz abgeschlossen ist, lädt der Ortsverband für Samstag, 14. März, alle Interessierten zur Eröffnung ein. In der Zeit von 11 bis 15 Uhr besteht dann die Möglichkeit, die Räume zu besichtigen, mit den Politikern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Bei der offiziellen Begrüßung ab 12 Uhr werden der Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler und die Landtags­abgeordnete Julia Hamburg einige Worte an die Gäste richten und stehen anschließend für Gespräche zur Verfügung.
Das Grüne Zentrum solle ein Treffpunkt für die politische Arbeit, eine Begegnungsstätte zum Austausch mit den Bürgern und ein Veranstaltungsraum sein. Es umfasst eine Fläche von rund 70 Quadratmetern und bietet Platz für Büros, Veranstaltungen sowie eine Teeküche.
Die Burgdorfer Grünen haben sich nach eigenem Bekunden auch deshalb für ein eigenes Parteibüro entschieden, weil sich ihre Mitgliederzahl in den vergangenen zwei Jahren von mehr als 20 auf jetzt über 40 fast verdoppelt habe. „Das neue 'Grüne Zentrum' ist sicherlich auch ein Signal, dass wir Grünen uns zukünftig noch stärker engagieren werden, Präsenz zeigen und mehr politische Verantwortung bei der zukünftigen Entwicklung von Burgdorf übernehmen wollen“, sagt die Vorsitzende des Ortsverbandes Maria Leykum. Gleichzeitig knüpfe die Partei damit auch an eine alte Tradition an: Denn in den achtziger Jahren befand sich in direkter Nachbarschaft zum jetzigen Standort das damalige „Grüne Büro“.