Großartiges „Bands in concert“ der Musikschule Ostkreis Hannover

Sonja Telgheder (Mi.) überzeugte die Zuhörer mit ihren Versionen von „Mr. Bojangles“ und „Respect“. (Foto: Georg Bosse)

Musiker spielten Film- und Musicalmelodien, Blues- und Gospelstücke

BURGDORF (gb). „Bands in Concert“ hieß es wieder bei der Musikschule Ostkreis Hannover. Auf der Aulabühne des Burgdorfer Gymnasiums am „Berliner Ring“ traten am vergangenen Samstag die „Big Band Burgdorf“ und die „Youngstars Burgdorf“ auf. Das Programm der beiden Formationen wurde von Sebastian Scholz, Lehrer für Saxophon an der Musikschule, angesagt. Auch Gesangslehrerin Sonja Telgheder trug mit ihrer herrlich bluesig-gospeligen Stimme zum Gelingen dieses klangvollen Abends bei.
Den Anfang machte die „Big Band“ unter der Leitung von Joachim Hunold. Auf ihrer „Playlist“ standen unter anderem „Sweet Georgia Brown“, ein Popsong aus dem Jahre 1925, der später zu einem Jazzstandard wurde, und das Stück „Milestones“ (1958) von Miles Davis, das heute als ein Jazz-Meilenstein bezeichnet wird. Die Songs „Mr. Bojangles“ von Bill Robinson und „Respect“ von Otis Redding, die erst als gesungene Versionen mit Sammy Davis jr. bzw. Aretha Franklin zu Welterfolgen wurden, wurden von Sonja Telgheder glänzend vorgetragen.
Anschließend ließen die „Youngstars“ unter der Leitung von Karl-Heinz Malke den „Starlight Express“ durch den Saal sausen und verzauberten das Publikum mit Ausschnitten von „Mancini Magic“. Henry Mancini (1924-1994) war einer der bedeutendsten US-amerikanischen Filmmusik-Komponisten. Aus seiner Feder stammen beispielsweise „Moon River“ aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ oder das Thema zu „Der rosarote Panther“. Darüber hinaus interpretierten die „jungen Sterne“ Stücke aus dem Musical „The Lion King“ (König der Löwen/Elton John) sowie das „Heal the World“ von Michael Jackson (†).
Weitere Informationen zu den Formationen der Musikschule Ostkreis Hannover sind unter www.youngstarsburgdorf.de und/oder www.bigband-burgdorf.de zu bekommen.