Gottesdienste mit viel Abstand

Superintendentin Sabine Preuschoff, hier bei den Dreharbeiten für das Online-Krippenspiel des Kirchenkreises, freut sich über die große Bandbreite an Angeboten zu Heiligabend und Weihnachten. (Foto: Stefan Heinze)

Kirchengemeinden geben für Heiligabend Eintrittskarten aus oder nehmen Anmeldungen entgegen

Burgdorf/Uetze (fh). Für Heiligabend und die Weihnachtsfeiertage haben sich die Kirchengemeinden in diesem Jahr eine Menge einfallen lassen, um trotz der Corona-Epidemie Gottesdienste anbieten zu können und das Ansteckungsrisiko dabei so gering wie irgend möglich zu halten. Angesichts der weiter steigenden Infektionszahlen und des Lockdowns haben sie in den zurückliegenden Tagen noch einmal intensiv beraten und sind dabei zu unterschiedlichen Entscheidungen gekommen: Einige verzichten ganz auf Präsenzgottesdienste, andere feiern mit viel Abstand unter freiem Himmel oder bieten zahlreiche Kurzandachten mit jeweils stark begrenzter Teilnehmerzahl und strengen Hygieneauflagen in den Kirchen an.
Superintendentin Sabine Preuschoff betont, dass aus ihrer Sicht jede dieser Entscheidung ihre Berechtigung habe. "Mit der Bandbreite der Angebote haben wir als Kirche die große Sorge um die Gesundheit der Menschen und die Überlastung des Gesundheitssystems im Blick. Außerdem entsprechen wir unserem Auftrag, indem wir Menschen in Einsamkeit in aller Vorsicht und Besonnenheit die Möglichkeit anbieten, gerade jetzt nicht allein zu bleiben und getröstet zu werden durch das Wort der Zuversicht", betont sie.
Im folgenden haben wir eine Übersicht der geplanten Präsenzgottesdienste zusammengestellt. Da es auch noch kurzfristig zu Änderungen kommen kann, empfiehlt es sich, die aktuellen Informationen auf den Internetseiten der Kirchengemeinden abzurufen. Sie sind unter www.kirchenkreis-burgdorf.de/gemeinden.html verlinkt.

St. Pankratius

An Heiligabend feiert die St.-Pankratius-Kirche drei Gottesdienste unter freiem Himmel im Stadion an der Ecke Sorgenser Straße/Vor dem Celler Tor: ab 14 Uhr mit Pastor Valentin Winnen, ab 16 Uhr eine ökumenische Andacht mit Pastorin Friederike Grote von der evangelischen St.-Pankratius-Gemeinde und Gemeindereferent Stefan Horn von der katholischen St.-Nikolaus-Gemeinde sowie ab 18 Uhr mit Pastor Dirk Jonas und Superintendentin Sabine Preuschoff. Die Gottesdienste dauern jeweils etwa 40 Minuten.
An den Weihnachtsfeiertagen bietet die St.-Pankratius-Gemeinde jeweils zwei Gottesdienste in der Kirche am Spittaplatz an: am Freitag, 25. Dezember, ab 17 und ab 18.30 Uhr mit Superintendentin Sabine Preuschoff sowie am Samstag, 26. Dezember, ab 10 Uhr und ab 11.30 Uhr mit Vikarin Anneke Kalbreyer.
Für die Gottesdienste an Heiligabend und an den Feiertagen benötigen die Besucher kostenlose Einlasskarten. Sie sind nach dem morgigen Sonntagsgottesdienst sowie am Montag und Dienstag, 21. und 22. Dezember, jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr im Kirchenbüro, Spittaplatz 1, erhältlich.

St. Paulus


Die Paulus-Gemeinde feiert die Gottesdienste an Heiligabend im Kirchenzentrum am Berliner Ring 17. Weil die Platzzahl wegen der Corona-Epidemie dort stark reduziert ist, bietet sie gleich fünf halbstündige Andachten an: ab 15, 16, 17, 18 und 23 Uhr. Alle Besucher benötigen Einlasskarten. Sie sind noch nach dem morgigen Sonntagsgottesdienst sowie am Dienstag, 22. Dezember, von 10 bis 12 Uhr im Kirchenbüro, Berliner Ring 17, erhältlich.
Auch an den Weihnachtsfeiertagen bietet die Paulus-Gemeinde Gottesdienste an. Sie beginnen am Freitag, 25. Dezember, um 10 Uhr mit Pastor Matthias Paul sowie am Samstag, 26. Dezember, um 10 Uhr mit Pastor Axel Kawalla.

St. Nikolaus

Die katholische St.-Nikolaus-Gemeinde feiert an Heiligabend im Burgdorfer Stadion zusammen mit der ev.-luth. St.-Pankratius-Gemeinde eine ökumenische Andacht (siehe oben). Zusätzlich bietet sie am Donnerstag, 24. Dezember, ab 16.30 Uhr eine Messe in der St.-Matthias-Kirche in Uetze und ab 22 Uhr eine Christmette in der St.-Nikolaus-Kirche in Burgdorf an.
Auch für die Weihnachtsfeiertage sind mehrere Gottesdienste geplant: Sie beginnen am Freitag, 25. Dezember, um 11 Uhr und am Samstag, 26. Dezember, um 9 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche Burg­dorf. Außerdem wird es dort an beiden Tagen ab 17 Uhr eine Weihnachtsandacht für Kinder und Familien geben. Hinzu kommt eine Messfeier in der Uetzer St.-Matthias-Kirche am Samstag, 26. Dezember, ab 11 Uhr.
Alle Gottesdienste der St.-Nikolaus-Pfarrgemeinde an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen können nur nach vorheriger Anmeldung besucht werden. Letzte Gelegenheit dazu besteht am Montag, 21. Dezember, von 9 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr im Pfarrbüro, unter Telefon (05136) 809290. Für den Gottesdienst im Stadion werden, wie weiter oben beschrieben, kostenlose Eintrittskarten benötigt.

LKG

Die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) feiert an Heiligabend drei kurze Andachten. Sie beginnen um 15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr im Gemeinschaftshaus, Heinrichstraße 12. Die ersten beiden richten sich insbesondere an Kinder und Familien, die letzte eher an Erwachsene. Für den Besuch werden kostenlose Eintrittskarten benötigt, die nach dem Gottesdienst am morgigen Sonntag, 20. Dezember, 17 Uhr erhältlich sind. Alternativ können sich Interessierte unter (05136) 82474 melden.

Martin-Luther-Gemeinde

Die Martin-Luther-Gemeinde lädt für Heiligabend (Donnerstag, 24. Dezember) zu Open-Air-Gottesdiensten in allen drei zugehörigen Ortschaften ein. In Ehlershausen finden sie in Luthersgarten zwischen Kirche und Gemeindehaus, in Ramlingen auf dem Hof Buchholz und in Otze auf dem Lindenbrink statt. Allerdings können sie nur von denjenigen besucht werden, die sich bereits eine Eintrittskarte gesichert haben.
Darüber hinaus bietet die Martin-Luther-Gemeinde auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen Gottesdienste in der Martin-Luther-Kirche, Ramlinger Straße 25, an. Sie beginnen am Freitag, 25. Dezember, um 10. 30 Uhr mit Pastor Dirk Jonas und am Samstag, 26. Dezember, um 10.30 Uhr mit Pastorin Dorothea Wöller. Es besteht Maskenpflicht, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eltze und Dedenhausen


In der Eltzter Kirche werden an Heiligabend, 24. Dezember, fünf Gottesdienste angeboten: Sie beginnen um 15 Uhr, 16 Uhr, 17.45, 18.30 Uhr und 22.30 Uhr. Für den Besuch wird eine kostenlose Eintrittskarte benötigt. In Dedenhausen wird an Heiligabend ab 17 Uhr in der Gerätehalle Gellermann gefeiert.
Außerdem finden in den beiden Kirchengemeinden auch an den Weihnachtsfeiertagen Gottesdienste statt. Sie beginnen am Freitag, 25. Dezember, um 10 Uhr in der St.-Urban-Kirche in Dedenhausen und am Samstag, 26. Dezember, um 10 Uhr in der Eltzer Kirche.