Gottesdienste fallen aus

Absage der St.-Nikolaus-Gemeinde bis zum 6. März

Burgdorf/Uetze (r/fh). Die katholische St.-Nikolaus-Pfarrgemeinde setzt bis zum 6. März ihre Gottesdienste sowohl in Burgdorf als auch in Uetze aus. Diesen Beschluss haben die Gremien von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand jetzt gefasst. "Wir haben uns diesem Beschluss, wie schon im November letzten Jahres, nicht leicht gemacht, weil wir wissen, wie wichtig für viele der sonntägliche Gottesdienst ist. Wir haben aber auch eine Verantwortung gegenüber unseren Gemeindemitgliedern und den am Altar Tätigen", begründet der Pressesprecher der Pfarrgemeinde Wolfgang Obst. Die Inzidenzzahlen in Burgdorf und Uetze seien immer noch weit entfernt von der Zahl, die die Bundesregierung im Auge habe. "Wir hegen die Hoffnung, dass die Infektionen durch den Lockdown und die jetzt beginnenden Impfungen zurückgehen und es somit zu einer langsamen Öffnung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens im März kommt und wir dann wieder Gottesdienste feiern können", so Obst weiter. Unabhängig davon aber bleibt die St.-Nikolaus-Kirche, Im Langen Mühlenfeld 19, täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet.