Glückwünsche von weitem

Die Familie gratuliert Christa Galle mit einem großen Banner zum Geburtstag. (Foto: privat)

Familienangehörige gratulieren Christa Galle zum 92. Geburtstag mit einem großen Banner vor dem Seniorenheim

BURGDORF (r/fh). Bis vor wenigen Wochen hat Gabriele Gracey-Keller ihre Mutter Christa Galle jeden Tag im Seniorenheim besucht. Weil das wegen der Corona-Epidemie im Moment nicht möglich ist, ruft sie jetzt immer morgens und abends an. Und zum 92. Geburtstag der Seniorin hat sich die Familie deshalb etwas Besonderes einfallen lassen: Zwar konnten Kinder, Schwiegersohn, Enkel und Urenkel sie nicht wie sonst in die Arme schließen, dafür haben sie aber ein zehn Meter langes Glückwunsch-Banner drucken lassen.
Mit einigem Abstand zum Zaun haben sich die fünf Familienmitglieder damit vor das Grundstück des Seniorenheims Helenenhof gestellt, wo Christa Galle seit Dezember wohnt. Eine Pflegerin hatte die Seniorin mit dem Rollstuhl vor das Haus geschoben, sodass sie ihren Lieben zuwinken und ihrem Geburtstagsständchen zumindest aus der Ferne lauschen konnte.
Die Familie bedankt sich bei der Heim- und Pflegeleitung sowie beim gesamten Team, das sich in dieser schwierigen Zeit um Christa Galle und die anderen Bewohner liebevoll kümmere. "Auch wenn die strengen Maßnahmen für alle nicht einfach sind, so sind sie doch zum Schutz der älteren und pflegebedürftigen Menschen wichtig", sagt die Tochter Gabriele Gracey-Keller und ergänzt: "Denn alle wollen sich doch gesund wieder begegnen. Hoffentlich bald!"