Gewinnerballon flog bis ins ostfriesische Leer

SSK-Vorstand Thomas Pötsch (re.) überreichte die Hauptgewinne des traditionellen Luftballonweitflug-Wettbewerbs für ABC-Schützen an Pascal Rust, Lisa Marie Gronau und Azad Baran (v.li.). (Foto: Georg Bosse)

Gewinner des traditionellen SSK-Wettbewerbs für ABC-Schützen sind ermittelt

BURGDORF (gb). Der Luftballonweitflug-Wettbewerb der Stadtsparkasse Burgdorf für Burgdorfer ABC-Schützen ist bereits zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden. Auch in diesem Jahr lag die Beteiligung an der Waldschule Ehlershausen sowie an den Grundschulen in Otze und Burgdorf bei über 300 Erstklässlern. Den weitesten Weg flog der Ballon von Lisa Marie Gronau (Burgdorf) aus der „Astrid Lindgren-Grundschule“. Das Flugobjekt wurde im ostfriesischen Leer aufgefunden.
Wegen des geringen Windes legten die Luftballons in diesem Jahr vergleichsweise kurze Strecken zurück. Für den Siegerballon von Lisa Marie wurden 193 Kilometer gemessen. Insgesamt wurden rund 40 Ballons gefunden und die angehängten Kärtchen auf postalischem Weg wieder auf die Rückreise geschickt. Darunter die Antwort für Pascal Rust (Burgdorf) ebenfalls aus der „Astrid Lindgren-Grundschule“. Sein Ballon war, wie so viele bei diesem Weitflugwettbewerb, in Richtung Gifhorn/Wolfsburg getrieben und im 40 Kilometer entfernten Wasbüttel (b. Wolfsburg) entdeckt worden. Nur einen Kilometer weniger flog der Ballon von Azad Baran (Burgdorf) aus der Grund- und Hauptschule I. Er war in Isenbüttel (b. Gifhorn) gelandet.
Die drei Hauptpreise, Burgdorfer Geschenk-Gutscheine im Wert von 100, 75 und 50 Euro, wurden am vergangenen Montag von den SSK-Vorständen Thomas Pötsch und Heiko Nebel an die glücklichen Gewinner übergeben. Die 17 weiteren Gewinner wurden inzwischen schriftlich benachrichtigt und haben je einen Burgdorfer Geschenk-Gutschein bzw. einen Stadtsparkassen-Spargutschein über 10 Euro erhalten.