Geschenke für die Tageseltern

Katrin Böhm überreicht Tagesmutter Hilke Oesterling ein Weihnachtsgeschenk. (Foto: Stadt Burgdorf)

Stadt Burgdorf bedankt sich vor Weihnachten für das Engagement in der Kinderbetreuung

Burgdorf (r/fh). Um sich bei den Burgdorfer Tagesmüttern und -vätern zu bedanken, haben Katrin Böhm und Andreas Rühling von der Stadtverwaltung sie nacheinander besucht und ihnen unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes ein Geschenk an der Tür oder am Fenster überreicht. Die Päckchen enthielten auch etwas Lesestoff für Kinder und Betreuer, der aus dem Förderprogramm des Bundesfamilienministeriums "ProKindertagespflege" finanziert werden konnte.
Die Stadt ist nicht nur dringend auf die Kindertagespflege angewiesen, weil es noch immer zu wenig Betreuungsplätze in Kindergärten und Krippen gibt, sondern sie sieht darin auch pädagogisch eine sinnvolle Ergänzung. Denn einige Eltern entscheiden sich ganz bewusst für die familiäre Atmosphäre und die kleinen Gruppen. Als Anerkennung für ihre Arbeit veranstaltet die Verwaltung deshalb normalerweise eine kleine Weihnachtsfeier für die Tageseltern. Doch das war aufgrund der Corona-Epidemie in diesem Jahr nicht möglich.
Dabei haben die Kindertagespflegepersonen in den zurückliegenden Monaten einen wichtigen Beitrag geleistet, um die Betreuung auch unter Pandemie-Bedingungen aufrecht zu erhalten. Einerseits haben sie zusätzliche Arbeit auf sich genommen, um strenge Hygiene- und Reinigungspläne einzuhalten, andererseits setzen sie sich selbst dem Risiko aus, sich ohne Maske und Abstand um die Kinder zu kümmern. Deshalb war es Böhm und Rühling ein Anliegen, den Dank für dieses Engagement auf anderem Weg zum Ausdruck zu bringen.
Aktuell werden fünf Bewerberinnen erstmals nach einem neuen Qualifizierungsstandard zu Kindertagespflegepersonen ausgebildet; die Stadt Burgdorf ist aber weiterhin auf der Suche nach Interessenten für die Kindertagespflege, insbesondere auch für den im Aufbau befindlichen Vertretungsstützpunkt. Wer Interesse hat kann sich bei Andreas Rühling melden, unter Telefon (05136) 898336 oder per E-Mail an a.ruehling@burgdorf.de.