Für Umwelt und Dorfgemeinschaft

Matilda sammelt fleißig Müll auf. (Foto: Valerie Kruse)

Bei der Aktion "Sauberes Heeßel" sammeln rund 70 Helfer Müll in Dorf und Feldmark ein

HEESSEL (vkr). Dass jeder einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann, zeigten die Heeßeler Bürger am vergangen Wochenende. Bei den ersten Frühlingssonnenstrahlen machten sich etwa 70 Helfer bei doch noch ziemlich kaltem Wetter auf den Weg, um Dorfstraßen und Feldmark sauber zu halten. Es waren jüngere und ältere Heeßeler und auch viele Familien mit dabei.
Ziel der jährlichen Aktion "Sauberes Heeßel" ist es, Müll einzusammeln, den Spaziergänger achtlos weggeworfen haben oder der gezielt illegal dort entsorgt wurde. Das solle nicht nur der Umwelt zu Gute kommen, sondern auch den Heeßelern selbst. „Die Aktion soll die Dorfgemeinschaft fördern, eine Möglichkeit für gute Gespräche bieten, das Kennenlernen zwischen Alt- und Neubürgern fördern“, erzählt Ortsvorsteher Heiko Reißer. Dass die Aktion gut bei den Bürgern ankommt bestätigt Judith Eisenbach, die mit ihrer Familie an der Aufräumaktion teilgenommen hat: „Ich finde die Aktion großartig! Wir machen mit, weil wir die Dorfgemeinschaft unterstützen wollen, und unsere, und auch die anderen Kinder dadurch schon früh lernen, die Umwelt sauber zu halten. Es hat echt Spaß gemacht.“
Wie schon in den vergangenen Jahren fanden die freiwilligen Helfer auch in diesem Jahr wieder einiges Ungewöhnliches, beispielsweise Autoreifenund Baumaterial. In den vergangenen Jahren sind die Heeßeler bei der Aktion sogar schon auf Kühlschränke, Monitore und Fernseher gestoßen.
Auch wenn noch viele Leute ihren Müll einfach gedankenlos in der Natur ablegen, verzeichnet Falko Reißer, Kinderfeuerwehrwart bei der Feuerwehr Heeßel, eine positive Entwicklung. “Auch wenn immer noch viel Müll in der Natur zu finden ist, wird er, wenn man all die Jahre zurückblickt und vergleicht, immer weniger.“ Nachdem über Stunden bei den kalten Temperaturen der ganze Müll aufgesammelt wurde, konnten sich alle Beteiligten mit Verpflegung und Getränken am Feuerwehrhaus stärken.
Heiko Reißer zieht von der Müllsammelaktion ein positives Resümee. „Auch heute hat die Aktion wieder ordentlich Spaß gemacht. Viele Leute sind gekommen, um zu helfen, und allgemein war die Stimmung wieder sehr gut! Natürlich hat auch das Wetter dazu beigetragen, wir hatten wirklich Glück, es hat gut mitgespielt.“