Führung durch Ausstellung

BURGDORF (jk). Bis zum 22. August ist in den Räumen des Stadtmuseums die Ausstellung „75 Jahre Zinnfiguren in Burgdorf“ zu sehen. VVV und die Stadt Burgdorf zeigen eine Auswahl aus der einmaligen Sammlung, die von Friedrich Schirmer im Jahr 1935 begründet und 1973 von der Stadt übernommen wurde. Seit dieser Zeit ist sie zur größten kommunalen Zinnfigurensammlung Europas avanciert.
Am Sonntag, 25. Juli, bietet Wolfgang-Eberhardt Maillard den Museumsbesuchern eine kostenfreie Sonderführung durch die Ausstellungsräume an, in denen über 100 Dioramen und 60 Kleindioramen mit Szenen aus der Militär- und Heimatgeschichte aufgebaut sind. Beginn ist um 14.00 Uhr. Maillard ist ausgewiesener Zinnfigurenexperte und war im Jahr 2006 dritter Preisträger des vom Förderverein Stadtmuseum verliehenen Deutschen Zinnfigurenpreises. An der Ausstellung hat er sich mit einer eigenen Großaufstellung beteiligt und stand den beiden Initiatoren der Schau, Horst Hübner und Klaus Gronau, unterstützend zur Seite.
Das Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) ist sonnabends und sonntags in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Gruppen und Vereine, die an einer Sonderführung interessiert sind, können sich an VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich wenden (Tel. 05136/1862).