Freiwillige Einsatzfreude wurde mit Ehrenamtskarten belohnt

Zwei, die es wirklich verdient haben, erhielten aus den Händen von Alfred Baxmann (Mi.) die niedersachsenweit gültigen Ehrenamtskarten: Otto Ernst (li.) und Horst Riebesell (re.). (Foto: Georg Bosse)

Otto Ernst und Horst Riebesell wurden ausgezeichnet

BURGDORF (gb). In seinem Arbeitszimmer in der „Alten Landratsvilla“ (Rathaus II) hat Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann zwei weitere, in ganz Niedersachsen gültige, Ehrenamtskarten verliehen. Mit ihrer Ehrenamtskarte können nun Otto Ernst und Horst Riebesell zahlreiche Vergünstigungen beim Besuch niedersächsischer städtischer und privater Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen verschiedenster Art in Anspruch nehmen.
Die Karte soll als Anreiz für ehrenamtliches Engagement dienen. Diese Anerkennung für freiwillige Bereitwilligkeit haben die Ausgezeichneten mehr als verdient. Otto Ernst ist 1. Vorsitzender der Burgdorfer Siedlergemeinschaft „Dammgartenfeld I“. In dieser Gemeinschaft wird Otto Ernst als „Kümmerer“ geachtet und geschätzt, der bei Behördengängen und Arztbesuchen für ihn selbstverständliche Nachbarschafts(not)hilfe leistet.
Der in Burgdorf als „bunter Hund“ bekannte und immer hilfsbereite Horst Riebesell kam nach seiner Scheidung erst 2001 aus Wietze (Landkreis Celle) in die Auestadt. „Nach der ehelichen Trennung wollte ich in der neuen Umgebung nicht versauern. Bei einem Besuch des Burgdorfer Pferdemarktes wurde ich am Infostand des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) gleich von Gerhard Bleich „verhaftet“. Ich habe aber diese „Festnahme“ bis heute nie bereut, weil ich durch die Aktivitäten im VVV viele Freunde und viel Freude gewonnen habe“, erzählte der 73-Jährige. Horst Riebesell wurde der Stadtverwaltung von der VVV Ü 50-Gruppe für die Ehrenamtskarte anempfohlen. „Horst ist mit seiner spontanen Einsatzfreude und seinem handwerklichen Geschick ein wichtiger Pfeiler im Pferdemarkt-Team, im VVV-Förderkreis „Stadtmuseum“ und in der Abteilung Ü 50“, unterstrich Hartmut „Matze“ Unverzagt.