Frank Muschalle Trio kommt wieder nach Burgdorf

Das Frank Muschalle Trio verbreitet am 15. Oktober im Black Horse musikalisch gute Laune. (Foto: Jazzfreunde Altkreis Burgdorf)

Jazzfreunde präsentieren Stars der Europäischen Boogie-Blues-Szene

BURGDORF (r). Der Kulturverein Jazzfreunde Altkreis Burgdorf hat am Samstag, 15. Oktober, 20 Uhr, das Frank Muschalle Trio plus zwei Saxophonen im Black Horse, Burgdorf, Bahnhofstraße 2, zu Gast.
Das Trio mit Frank Muschalle (Berlin), Dani Gugolz (Zürich) und Peter Müller (Wien) hat sich stilistisch den klassischen traditionellen Stilen des Piano Blues, Boogie Woogie und Rhythm´n´Blues verschrieben. Auf Wunsch des Jazzfreunde-Vorsitzenden Paul Rohde wurden die beiden international tätigen Saxophonisten und Klarinettisten Engelbert Wrobel und Matthias Seuffert eingeladen. Nach vier Jahren konnte ein gemeinsamer Termin für alle fünf Stars der Europäischen Boogie-Blues-Szene fest gemacht werden.
Seit vielen Jahren ist das Trio in Jazzclubs, Theatern, Kulturzentren und auf Festivals in Europa zu erleben. Einladungen zu Konzerten wie dem „Stars of Boogie-Woogie“- Festival im Wiener Konzerthaus, dem Festival „Les Nuits des Jazz & Boogie" in Paris, Tourneen durch Amerika, Polen, Frankreich, Spanien, England, der Schweiz, Österreich, Belgien und den Niederlanden unterstreichen die internationale Klasse der Musiker.
Frank Muschalle zählt mittlerweile zu den international gefragtesten Boogie-Woogie Pianisten. Mit Dani Gugolz (b, voc) und Peter Müller (dm), viele Jahre Mitglieder der Mojo Blues Band, hat er sich zwei perfekte und überaus sympathische Partner zugelegt.
Etwas ganz Besonderes und selten zu Erlebendes ist der geplante Gig mit Engelbert Wrobel und Mattias Seuffert.
Das kraftvolle, brillante und ausdrucksstarke Spiel des Bandleaders der „Swing Society”, Engelbert Wrobel, einem der renommiertesten Swing- und Hotjazz- Klarinettisten- und Saxophonisten Europas, ergänzt das Trio hervorragend. Schon während seines klassischen Klarinettenstudiums war er Mitglied der „Rod Mason´s Hot Five“. Seine internationalen Engagements führten ihn sogar bis nach Angola. Viele Stars des Jazz wie Clark Terry, Harry „Sweets“ Edison, Louis Bellson, Doc Cheatham, Chris Barber, Oscar Klein, Charly Antolini, Greetje Kauffeld, Hazy Osterwald setzten ihn ein.
Die stilistische Spannweite von Matthias Seuffert reicht vom klassischen Jazz über Swing hin zum Bebop. Seine Qualitäten als Solist und Ensemblespieler führten zu zahlreichen CD-Aufnahmen mit erstklassigen Musikern, u.a. in England, Schweden, Holland und den USA. Matthias ist Preisträger des Prix Sidney d´Or (Jazz Festival Saint Raphael) und er ist als Komponist (versch. Filmmusiken) und Arrangeur aktiv. Er unterrichtete an der Jazz Fakultät des Londoner Trinity College of Music, bis er nach Deutschland zurück kehrte und eine Familie gründete.
Karten gibt es im Vorverkauf bei Baumgarten Büromarkt, Vor dem Celler Tor 9, Burgdorf; Zigarrenhaus Witt, Burgdorfer Str. 38, Lehrte; Bücherstube Veenhuis, Iltener Str. 28, Lehrte; Kiosk & Lotto im E-Center, Zuckerpassage, Lehrte; Schüler-Bürobedarf, Uetze, am Kreisel, und per E-Mail: jazzfreunde-burgdorf@online.de.