Förderverein des Stadtmuseums zieht positive Bilanz

Ausstellung „Burgdorf schreibt Geschichte“: Konrad Adenauer trägt sich 1957 in das Goldene Buch der Stadt Burgdorf ein. (Foto: VVV)

Mitgliederversammlung bestätigte Vorstand einstimmig für weitere drei Jahre

BURGDORF (r/jk). „Das Stadtmuseum und die KulturWerkStadt schreiben eine Erfolgsgeschichte: attraktive, vielfältige Ausstellungen und Veranstaltungen, hohe Besucherzahlen, im Jahr 2009 zusammen rund 35.000, und eine überregionale Resonanz. Die Einrichtungen sind wichtige Säulen für das Kulturangebot in Burgdorf und den Tagestourismus“, betonte der Vorsitzende Gerhard Bleich ins seiner Bilanz während der Mitgliederversammlung des Fördervereins Stadtmuseum Burgdorf. „Neben der Stadt und den Sponsoren unterstützt unser Verein die beiden Häuser maßgeblich. Seit der Gründung im Jahr 1998 haben wir rund 170.000 Euro zur Verfügung gestellt.“
Der Vorstand mit Gerhard Bleich, Jürgen Mollenhauer (stellvertretender Vorsitzender), Kristine Bäuerle (Kassenwartin) und Hans-Werner Lehmitz (Schriftführer) erhielt erneut einstimmig das Mandat für die nächsten drei Jahre.
Über die Wahl hinaus stellte Jürgen Mollenhauer das Ausstellungsprogramm für 2011 vor: Höhepunkte sind die Schau zum Themenjahr „Burgdorf schreibt Geschichte“ (5. Februar bis 27. März im Stadtmuseum), „Altes Handwerk“ (22. April bis 26. Juni im Stadtmuseum), „Frauenleben in Burgdorf“ (ab 26. November im Stadtmuseum), „Star Trek: Backstage - ein Blick hinter die Kulissen“ (bis 27. Februar 2011 in der KulturWerkStadt), „Mobile Kinderwelten“ (Was Kinder schon immer bewegt hat - Kinderfahrzeuge zum Bestaunen und Ausprobieren, 3. September bis 16. Oktober in der KulturWerkStadt) und „John Lennon“ (ab 17. Dezember 2011 in der KulturWerkStadt).
Zur Vorbereitung der Ausstellung „Burgdorfer Straßennamen“ hielt Dieter Heun nach den Regularien den Foto-Vortrag „Wer ist Theodor? - So spannend kann Stadtgeschichte sein!“.