Förderverein braucht Spenden für neue Kinderrutsche

Die Vorsitzende des Fördervereins „Waldbad Ramlingen“, Sabine Scheems-Schnellinger (Mi.) bittet um Spenden, damit die Kinder bald wieder rutschen können und das rote SSK-Rhino auch nicht mehr „auf dem Trockenen“ steht. (Foto: Georg Bosse)

Im Waldbad Ramlingen sollen die Kleinen wieder ihren Badespaß haben

RAMLINGEN (gb). Ende Juli diesen Jahres mussten die engagierten Mitglieder des Fördervereins „Waldbad Ramlingen e.V.“ frustiert zur Kenntnis nehmen, dass man ihnen die Kinderrutsche aus dem Planschbecken entwendet hatte. Mindestens zwei Täter hatten die Rutsche, die der Förderverein zur Schwimmsaison 2008 extra für die kleinen Badegäste angeschafft hatte, aus dem Bassin gestohlen.
„Der Schaden beläuft sich auf rund 450 Euro, weil wir damals beim Kauf auf gute Qualität Wert gelegt haben“, erklärte die betrübte Fördervereinsvorsitzende Sabine Scheems-Schnellinger gegenüber dem MARKTSPIEGEL. Trotz dieses Rückschlages wollen die Mitglieder dafür Sorge tragen, dass die Kleinen in der kommenden Badesaison 2011 wieder ihren nassen Spaß an einer Rutsche haben können.
Vor wenigen Tage hatte der Förderverein einmal mehr an seinem Infostand vor dem Cramer Edeka-Markt in Ehlershausen erfolgreich Mitgliederwerbung betrieben. „Jetzt haben wir bereits 248 Unterstützer und ein paar Euro Spendengelder zur Ersatzbeschaffung der Rutsche haben wir auch schon erhalten“, begegnet Sabine Scheems-Schnellinger der misslichen Situation mit einer gehörigen Portion Zuversicht.
Damit diese Zuversicht weiterhin bestehen bleibt und sich die Kinder im kommenden Jahr wieder an einer Planschbecken-Rutsche erfreuen können, bittet der gemeinnützige „Förderverein Waldbad Ramlingen“ um Spenden auf die Vereinskonten bei der Hannoverschen Volksbank (BLZ: 251 900 01, Kontonummer: 451451800) oder bei der Stadtsparkasse Burgdorf (BLZ: 251 513 71, Kontonummer: 2006).