Förderkreis für Burgdorfer Senioren wählte neuen Vorstand

Infos über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

BURGDORF (r/jk). Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Förderkreises für Burgdorfer Senioren, die am 19. Januar im Pauluszentrum stattgefunden hat. Superintendent Dr. Ralph Charbonnier referierte über die neuere Rechtslage und hat dringend dazu geraten, sich vor der Abfassung derartiger Verfügungen mit dem Hausarzt und den nächsten Angehörigen und Freunden sorgfältig zu beraten. Förderkreis und Seniorenrat haben ins Auge gefasst, zusammen mit Fachleuten und anderen Initiativen und Organisationen in einer öffentlichen Veranstaltung Informationen zu diesem wichtigen Thema erneut anzubieten.
Die Mitgliederversammlung hat außerdem Berichte über den Einkaufsfahrdienst und über den generationsübergreifenden Aktiv-Park, der in diesem Jahr hinter dem Schloss entstehen soll, entgegen genommen und diskutiert.
Turnusgemäß standen Neuwahlen zum Vorstand an. Zum neuen Vorstand gehören Rudolf Bembenneck als Vorsitzender, Wolf Büttner als 2. Vorsitzender und Schriftführer, Uwe Krüger als 3. Vorsitzender und Kassenführer und als Beisitzer Maria Quade, Ingrid Sandau, Ingo Wesche und Gerlinde Westphal.
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Belange der Seniorinnen und Senioren in Burgdorf ideell und finanziell zu fördern und mit seinen Aktivitäten einen Beitrag zur Fortentwicklung einer bürger- und seniorenfreundlichen Stadt zu leisten.