Filmgenuss auf dem Schützenplatz

Dank der LED-Leinwand können Familien im Autokino schon nachmittags bei Tageslicht die Abenteuer von Asterix und Obelix erleben.

Autokino lockt am Pfingstwochenende viele Besucher an

Burgdorf (fh). Mit insgesamt zwölf Filmvorführungen hat das Burgdorfer Autokino am Pfingstwochenende viele Besucher angelockt. Auf der großen LED-Leinwand, die an einem Kran hoch über dem Schützenplatz aufgehängt war, verfolgten sie beispielsweise die Abenteuer von Asterix, den Musikfilm "A Star is Born" oder die spannend-exzentrische Mörderjags in "Knifes Out". Die Komödie "Die Känguru-Chroniken" zum Auftakt am Freitag war mit 180 Autos ausverkauft. "Und auch an den anderen Tagen waren vor allem die 20-Uhr-Vorstellungen sehr gut besucht", resümiert Gerhard Bleich vom Stadtmarketingverein. Zusammen mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, der Neuen Presse, dem Marktspiegel sowie der Stadtsparkasse Burgdorf, den Stadtwerken Burgdorf dem VVV und der Neuen Schauburg hatte er das Autokino für vier Tage nach Burgdorf geholt hatte.
Etwas mehr Zulauf hätte sich Bleich für die Kinderfilme am Nachmittag gewünscht. Denn anders als bei der Premiere im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter diesmal auf eine moderne LED-Leinwand gesetzt, auf der das Bild auch bei Tageslicht gut zu erkennen waren. „Uns war es ein besonderes Anliegen, ein Event für die ganze Familie zu schaffen, schließlich leiden vor allem auch Kinder und Jugendliche unter den aktuellen Einschränkungen“, betont Bleich. Das sei nicht ganz so gut angenommen worden wie erhofft. "Aber insgesamt sind wir mit dem Kartenverkauf sehr zufrieden", sagt er.
Und auch vom Ablauf her habe alles gut geklappt. Er habe nach Pfingsten auch viel positives Feedback per Telefon und E-Mail bekommen. "Unser Ziel war es, den Burgdorfern auch in dieser schwierigen Zeit Kultur anzubieten. Das ist uns, denke ich, gut gelungen", zeigt sich der SMB-Geschäftsführer überzeugt.