Faustballer holen Meistertitel

Die Faustballer der TSV Burgdorf holen die Meisterschaft in der Regionalliga. (Foto: privat)

Team der TSV Burgdorf qualifiziert sich für Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga

Burgdorf (r/fh). Die 1. Mannschaft der TSV Burgdorf Faustballabteilung hat die Meisterschaft in der Regionalliga Süd gewonnen und sich damit erstmals in der Vereinsgeschichte für die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga qualifiziert. „Nachdem uns zum Saisonstart zwei Leistungsträger verlassen hatten, haben wir uns darauf eingestellt, um den Klassenerhalt in der Regionalliga zu kämpfen. Niemand hätte gedacht, dass das so ein Durchmarsch wird“, sagt Thorsten Volkmann.
Doch nach acht Begegnungen stand die TSV Burgdorf überraschend ohne Niederlage auf dem ersten Tabellenplatz. Am 16. Januar fuhr das Team dann für die letzten beiden Spiele der Saison nach Empelde. Trotz der komfortablen Ausgangslage standen die Vorzeichen dabei nicht gut. Denn aufgrund von Verletzungen, Krankheit und Arbeitsdiensten fielen mehrere Stammspieler aus, sodass Spieler aus der Altersklasse die Mannschaft um Coach Holger Harnack ergänzen mussten.
Zunächst traf die TSV Burg­dorf auf den Tabellenzweiten vom TUS Bothfeld, der sich noch eine kleine Chance auf die Meisterschaft gewahrt hatte. Lange und gute Spielzüge dominierten die ersten beiden Sätze. Die Mannschaft aus Bothfeld gewann den ersten Satz und nahm beim Stand 7:9 ein technisches Timeout, da sie den zweiten Satz zu verlieren drohte. Das wäre für Burgdorf der vorzeitige Meistertitel wegen der uneinholbaren Satzdifferenz gewesen. Dieses Timeout ließ die Partie komplett kippen, Bothfeld gewann Satz zwei und dadurch beflügelt deutlich Satz drei.
Nun musste im allerletzten Spiel ein Sieg gegen den SV Erichs­hagen her! Wissend um diese Brisanz trat das Team von Holger Harnack konzentriert auf und erspielte sich viele eigene Punkte. Ausschlaggebend waren eine sichere Ballannahme, ein präzises Zuspiel und ein sehr effektiver Angriff. Damit holte sich die TSV Burg­dorf die Meisterschaft. Zum Team gehörten in dieser Saison Yannick Volkmann, Tom Olders, Thorsten Volkmann, Marco Volkmann, Laurenz Volkmann, Christian Kupisch, Pascal Denecke, Elias Böhm, Stefan Wenda und Holger Harnack.
Am 19. und 20. Februar steht nun die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga an, in der die Burgdorfer Faustballer auf die Aufstiegskandidaten aus den anderen Regionalligen und auf die Abstiegskandidaten aus der 2. Bundesliga treffen werden. „Trotz unserer guten Saison fahren wir da als Außenseiter hin“, betont Volkmann. Alle Infos und Ergebnisse der Saison gibt es auf der Internetseite www.faustball.com/#/contest/3910/competition.
Ebenfalls am vergangenen Wochenende wurde die männliche U14-Mannschaft ungeschlagen Bezirksmeister. In der Hallensaison 2021/2022 siegten sie sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde gegen TUS Empelde, MTV Nordel und TUS Bothfeld. Für die nächste Saison suchen die Burgdorfer Faustballer dringend weitere Jugendspieler im Alter von zehn bis 15 Jahren. Das Training findet in der großen IGS-Halle Vor dem Celler Tor ab 15.30 Uhr statt. Außerdem wird gerade eine neue Gruppe für Fünf- bis Zehnjährige gegründet. Wer Interesse hat, kann sich an die TSV-Geschäftsstelle wenden, unter Telefon (05136) 6311 oder (0162) 4491933.