Fahrdienst für Senioren

Angebot besteht trotz der Corona-Epidemie

Burgdorf (r/fh). Der Seniorenrat Burgdorf erhält seinen ehrenamtlichen Fahrdienst trotz der stark ansteigenden Corona-Infektionen weiterhin aufrecht. Denn gerade für ältere Menschen, die weder ein eigenes Auto noch öffentliche Verkehrsmittel nutzen können, sei dieses Angebot wichtig. "Wir vermuten, dass dieser Bedarf in der aktuellen Situation eher gestiegen ist", betont der Sprecher des Seniorenrates Lutz Bardelle.
Die Fahrten finden immer am Mittwochvormittag statt. In der Zeit zwischen 8.30 und 10 Uhr werden die Fahrgäste von zu Hause abgeholt und in die Innenstadt gebracht, wo sie beispielsweise einkaufen oder einen Arzt besuchen können. Ab 11 Uhr beginnt die Rückfahrt in Absprache mit dem Fahrer. Rollatoren und sonstige Gehhilfen können mitgeführt werden. Wer das Angebot in Anspruch nehmen möchte, kann sich dafür jeweils dienstags von 10 bis 12 Uhr anmelden, unter Telefon (05136) 898305 oder persönlich im Seniorenratsbüro, Marktstraße 55 (Hintereingang des Rathauses I).
Den Fahrdienst übernehmen Ehrenamtliche mit ihrem eigenen Auto. Das Angebot ist kostenlos, allerdings bittet der Seniorenrat um eine Spende von 2,50 Euro.