Es brummte in der Burgdorfer Innenstadt

Der erste Verkaufsoffene Sonntag des Jahres lockte mit seinen milden Frühlingstemperaturen Tausende nach Burgdorf. (Foto: Georg Bosse)

Erfolgreiche Saisoneröffnung der Verkaufsoffenen Sonntage

BURGDORF (gb). Zwischen KulturWerkStadt und Stadtmuseum ist am Wochenende in Burgdorf die Saison der Verkaufsoffenen Sonntage höchst erfreulich eröffnet worden. Tausende Besucher, darunter zahlreiche auswärtige Gäste, bevölkerten die zur Flaniermeile umfunktionierte Marktstraße. Es hatte fast den Anschein, als hätten die Menschen nach den kalten und trüben Tagen nur darauf gewartet, endlich frische Frühlingsluft und die milden Temperaturen zu genießen.
Die Burgdorfer Geschäftsleute an der Marktstraße und in den Gassen der Altstadt hatten es den Sonntagsbummlern allerdings auch mit allerlei Aktionen und Angeboten leicht gemacht, sich nach Schnäppchen umzuschauen oder bei Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken unter freiem, leicht bewölkten Himmel zu verweilen. „Burgdorf brummt. Die Kunden kommen nicht nur zum Anfassen, sondern es wird auch gekauft. So kann eine Kleinstadt punkten“, freute sich AKEB-Vorstand Jörg Fehling vom gleichnamigen Bekleidungsfachgeschäft im Zentrum der Auestadt. Diese Einschätzung teilte auch sein AKEB-Kollege Martin Polch. Der Schuhspezialist in der Hannoverschen Neustadt zeigte sich freudig überrascht, dass die Kundschaft nur sehr wenig nach Winter-Gelegenheitskäufen suchte, sondern sehr bewusst bei der neuen Frühlings-Schuhmode zugriff.
Ferner waren der große Flohmarkt auf der Freifläche zwischen oberer Marktstraße und Wall/Hannoversche Neustadt sowie der BMW-Frühling des Burgdorfer B&K-Autohauses auf dem Spittaplatz stark frequentiert.