Erzählcafé zeigt Arbeit des Leprakreises

Frauen erinnern an Gründerin Margarete Dünker

BURGDORF (r/jk). Anlässlich der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements laden die Frauen vom „Arbeitskreis Frauen in Burgdorf“ und die Frauen des Leprakreises der St. Nikolaus Gemeinde zu einem Erzählcafé am Dienstag, 25. September, ab 16.00 Uhr in den Gemeindesaal der St. Nikolausgemeinde, Im langen Mühlenfeld, ein. Gemeinsam wollen die Frauen an Margarete Dünker erinnern, die den Leprakreis 1966 gründete, über 30 Jahre leitete und vor 10 Jahren verstarb.
Um an sie und ihr einzigartiges Engagement zu erinnern, ist jetzt die Broschüre „Frauengeschichten - Frauenleben in Burgdorf von 1890 bis 2012“ ergänzt worden. Eine kleine Ausstellung soll an diesem Nachmittag auch die Arbeit des Leprakreises zeigen, denn noch heute treffen sich Frauen unter der Leitung von Karin Schlusche, um Kinderpullover, Schals, Mützen, Handschuhe, Socken und Decken für Kinderheime in Rumänien zu stricken.
Leider ist der Leprakreis aus Altersgründen sehr klein geworden, so dass die Veranstaltung auch dazu beitragen soll, neue Engagierte zu finden. Interessierte sind herzlich eingeladen zu Kaffee und Kuchen.