Erstligist TSV Hannover Burgdorf spendet 1.000 Euro für die Jugendwerkstatt

Georg Müller und Karin Klein übergeben den Spendenscheck an Pastor Rainer Müller-Brandes, Gundula Obst und den Jugendlichen der Jugendwerkstatt der Diakonie Burgdorf. (Foto: Holger Staab)

Von Holger Staab

ALTKREIS BURGDORF. Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat dem Diakonieverband Hannover-Land den Erlös einer Tombola in Höhe von 1.000 Euro gespendet, der bei der Auftaktpartie der TSV gegen die Füchse Berlin erwirtschaftet wurde.
Der Diakonieverband Hannover-Land ist eine kirchliche Körperschaft des öffentlichen Rechts und hat seinen Sitz und die Geschäftsstelle in Ronnenberg. Er führt wesentliche diakonische Aktivitäten der Kirchenkreise Burgdorf,
Burgwedel - Langenhagen, Laatzen - Springe, Neustadt - Wunstorf und Ronnenberg aus und stellt sicher, dass Menschen in bedrängten und schwierigen Lebenssituationen Rat und Hilfe im Sinne der Diakonie zuteil werden kann.
Mit dem Slogan „Menschlichkeit braucht Ihre Unterstützung“ wirbt die Diakonie derzeit um die Unterstützung ihrer Projekte, in denen junge Menschen im Blickpunkt stehen. Diesen Menschen möchte die Diakonie eine Chance geben.
„In der Jugendwerkstatt Burgdorf bekommen diese Menschen eine Chance“, berichtet Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes. Die Jugendwerkstatt Burgdorf ist ein Projekt zur Integration sozial benachteiligter und individuell beeinträchtigter junger Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die besondere Schwierigkeiten haben beim Übergang in Ausbildung und Beschäftigung. Sie werden von der Leiterin der Diakonie, Gundula Obst, betreut und von Fachkräften in das Arbeitsleben begleitet.
Handballbundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat dieses soziale Angebot des
Diakonieverbandes beim Saisoneröffnungsspiel gegen die Füchse Berlin mit einer
Tombola unterstützt. Zusammen mit A- und B-Jugendspielerinnen verkauften auch die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Diakonie die Lose. Die durch diese Aktion gesammelten 1.000 Euro überreichten Karin Klein, die Organisatorin der Aktion, und Handballmanager Georg Müller am vergangenen Montag in der Jugendwerkstatt Burgdorf an Pastor Rainer Müller-Brandes und Gundula Obst. „Dies ist der Beginn einer gemeinsamen Sozialpartnerschaft“ meinte Müller-Brandes, der in naher Zukunft auch noch ein Benefizspiel und weitere Aktivitäten mit der TSV ins Leben rufen möchte.
Das unterstützt auch Georg Müller von der TSV: „Wir sind uns klar, dass wir auch eine soziale Verantwortung haben und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit der Diakonie, die nicht nur in Burgdorf oder Hannover, sondern in der ganzen Region Hannover, wie auch die TSV Hannover-Burgdorf, tätig ist.“