Erste Hilfe bei Platten

Bürgermeister Armin Pollehn (von links) und der Geschäftsführer der Wohnungsgenossenschaft Burgdorf Ulrich Pigulla testen die neue Reparaturstation. (Foto: Patricia Habenicht)

Neue Reparatur- und Servicestation für Fahrräder an der Westseite des Burgdorfer Bahnhofs

BURGDORF (ph). Den Reifen aufpumpen, eine Schraube festziehen oder die Kette wieder einspannen – an der Westseite des Bahnhofs direkt neben dem Fahrradkäfig hat die Wohnungsgenossenschaft Burgdorf eine neue Reparatur- und Servicestation aufgestellt. „Mobilität ist ja ein großes Zukunftsthema. Und neben der Förderung von Elektroautos ist es auch wichtig, dass die Leute aufs Rad steigen. Das wollen wir unterstützen“, erklärt Geschäftsführer Ulrich Pigulla. An der Station können Passanten nun schnelle Reparaturen an Fahrrädern, Kinderwagen oder Rollstühlen vornehmen. Der Wert der technischen Anlage liegt bei 2500 Euro.
Die Säule beinhaltet unter anderem eine Druckluftpumpe mit Adapter für alle Reifenventile, Schraubendreher, Inbusschlüssel und weitere Werkzeugutensilien. Zur Reparatur kann das Fahrrad mit dem Sattel aufgehängt werden. Eine Abbildung auf der Station zeigt, wie man dabei vorgeht. Weitere Informationen gibt es über einen QR-Code, wodurch man eine Anleitung auf sein Handy bekommt.
Auch der neue Bürgermeister Armin Pollehn befürwortet die neue Säule. Er habe selber jahrelang sein Fahrrad dort abgestellt und sei dann mit der Bahn weiter zur Arbeit nach Hannover gefahren. „So eine Reparaturstation hätte ich das ein oder andere Mal auch gebrauchen können, wenn ich damals einen Platten hatte, oder mir wieder ein Ventil abgeschraubt wurde“, sagt er.
Die Station ist frei zugänglich, aber die Werkzeuge sind mit Stahlseilen gesichert. „Wir werden regelmäßig nach dem Rechten schauen und hoffen, dass die Leute gut mit der Station umgehen“, sagt Pigulla. Eine weitere Anlage steht bereits am Bahnhof in Sarstedt, welche auch schon gut genutzt wird, so der Geschäftsführer. Sollte diese Erneuerung in Burgdorf gut ankommen, könne er sich eine Ausweitungen der Säulen auch in anderen Orten der Region vorstellen.