Erlebnisführung für Kinder mit „Wicken Thies“

Schauspieler Andreas Jäger schlüpft in die Rolle des legendären Wahrsagers „Wicken Thies“. (Foto: VVV)

42. VVV-JuniorClubTag mit dem Burgdorfer Orakel

BURGDORF (r/jk). Eine spannende Begegnung mit dem Burgdorfer Wahrsager „Wicken Thies“ steht im Mittelpunkt des 42. JuniorClubTages des VVV, zu dem Clubleiterin Sabine Fuchs am Mittwoch, 9. Mai, einlädt. Schauspieler Andreas Jäger schlüpft in die Rolle des legendären Wahrsagers und verleiht ihm neues Leben.
Die Teilnehmer begeben sich mit ihm auf eine Zeitreise in das 17. Jahrhundert, in dessen ersten Jahrzehnten „Wicken Thies“ in der Auestadt lebte und seine Blicke in die Zukunft warf. Mit seinen meist in Erfüllung ergehenden Prophezeiungen erlangte er eine bis heute andauernde Berühmtheit. Die Teilnehmer des Clubtages, der für Kinder ab acht Jahren geeignet ist, treffen sich um 15.30 Uhr an der KulturWerkStadt (Poststraße 2).
Burgdorf in den ersten Jahrzehnten des 17. Jahrhunderts: Ein einfacher Schuster schreitet ruhelos durch die nächtlichen Gassen. Sein späterer Name „Wicken Thies“ leitet sich vom niederdeutschen Begriff „wicken“ für „wahrsagen“ und von der Kurzform „Thies“ des Vornamens Matthias ab. Wirre Visionen plagen den jungen Mann und rauben ihm den Schlaf. So düster wie die nächtlichen Schatten sind seine Vorahnungen kommenden Unheils, die sich vor seinem inneren Auge abzeichnen. Staunend lauschen seine Nachbarn und Kunden am nächsten Morgen seinen mysteriösen Erzählungen, die sich fast immer bewahrheiten sollten. So wird das „Orakel von Burgdorf“ schnell zu einer weithin bekannten Persönlichkeit. Über die genauen Umstände seines weiteren Lebens gibt es keine gesicherten Erkenntnisse.
Für die ClubTag-Teilnehmer stellt „Wicken Thies“ noch einmal seine Sehergabe unter Beweis und gewährt ihnen ungeahnte, spannungsreiche Einblicke in zukünftige Geschehnisse. Zu der langen Reihe seiner Wahrsagungen, die spätere schriftlichen Aufzeichnungen überliefert haben, gehört die Vision, dass das Dorf Dachtmissen ganz rot werden würde, was später auch eintrat, als alle Häuser mit roten Ziegelsteinen belegt wurden, oder dass eine zweiköpfige Kuh in Burgdorf zur Welt kommen würde.
Teilnehmerkarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße, Tel. 05136- 1862, erhältlich. Für Clubmitglieder gibt es Ermäßigungen.