Enissa Amani: „Zwischen Chanel und Che Guevara“

„Zwischen Chanel und Che Guevara heißt das Programm der Comedy-Newcomerin Enissa Amani. (Foto: VVV)

Comedy-Newcomerin präsentiert ihr neues Soloprogramm

BURGDORF (r/jk). Enissa Amani ist der absolute Shootingstar der bisher von Männern dominierten deutschen Comedy-Szene. Die im Iran geborene Deutsch-Perserin eroberte innerhalb eines Jahres die Bühnen und TV-Studios des Landes im Sturm. Am Freitag, 4. Dezember, präsentiert sie ab 20.00 Uhr ihr neues Liveprogramm im Veranstaltungszentrum StadtHaus (Sorgenser Straße 31). Der Titel lautet: „Zwischen Chanel und Che Guevara“. Gastgeber sind der junge VVV, die städtische Kulturabteilung und das JohnnyB.. Mit Enissa Amanis Auftritt schlagen die Veranstalter ein weiteres Kapitel ihrer erfolgreichen KabarettComedy-Reihe auf. Die Stadtsparkasse Burgdorf unterstützt das Showprogramm.
Was Enissa Amani so außergewöhnlich macht, ist nicht der Kontrast zwischen iranischem und deutschem Background, sondern der zwischen ihrer sozialistischen Erziehung und der unausweichlichen Anziehung der materiellen Güter dieser Welt. Die Inhalte ihres Bühnenprogramms halten dabei immer die Balance zwischen provokant-ehrlichem amerikanischem Stand-Up und deutschem Kabarett. Geboren im Iran, geflüchtet nach Deutschland und angekommen in der Welt, widmet sich Enissa Amani den großen Fragen dieser Erdkugel: Absätze oder Hauptsätze, Elitepartner.de oder doch lieber Zwangsheirat, und warum wird selbst im Europa des 21. Jahrhunderts hübschen Frauen automatisch der Intellekt abgesprochen?
In „Zwischen Chanel und Che Guevara“ findet die Tochter eines politisch verfolgten Literaten und einer Ärztin intelligent-komische Parallelen zwischen Nietzsches Philosophie und Kim Kardashians wohl proportioniertem Hinterteil. Zwischen Anti-Kapitalismus und Modetipps. Zwischen Gangsterrap und der iranischen Opposition. Und sie erklärt uns, warum Nasen-OPs den Neoliberalismus widerlegen. „Die persische Volker Pispers mit Marilyn Monroes Kleid“ bringt die Verwirrtheit ihrer Generation auf die Bühne und hat nicht mal den Anspruch, diese Verwirrung aufzulösen. Frei nach dem Motto: „Doppelmoral ist das neue Schwarz und alles ist gut solange wir WLAN haben.“
Nicht nur als Comedian macht die „Witzbombe auf Highheels“ in jeder Hinsicht eine gute Figur, auch als Tänzerin bei der aktuellen Staffel der RTL-Sendung „Let´s Dance“ bewies die kesse Komikerin bravouröse Körperbeherrschung und belegte mit ihrem Partner den vierten Platz. In ihrem neuen Soloprogramm beweist Enissa Amani, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist und begeistert das Publikum mit messerscharfem Wortwitz und einer geballten Ladung an Selbstironie.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 /1862. VVV-Mitglieder erhalten Ermäßigungen.