„El Hacienda“ ist standesgemäß eröffnet worden

Mit Zbigniew Kuczynski, Daniela Ehlert und Manfred Horn (v. l.) soll für das Burgdorfer Veranstaltungszentrum (VAZ) mit angeschlossener „El Hacienda“ ein neues Event- und Gastronomiekapitel aufgeschlagen werden. (Foto: Georg Bosse)

Neues Steakhaus an der Sorgenser Straße wartet mit vielerlei Spezialitäten auf

BURGDORF (gb). Am vergangenen Samstag ist im Beisein zahlreicher geladener Gäste und Bürgermeister Alfred Baxmann nebst Gattin Elke Burgdorfs neues Steakhaus „El Hacienda“ an der Sorgenser Straße mit Chilli con Carne und Gemüsebrühe mit Rindfleisch standesgemäß inoffiziell eröffnet worden.
Seit Anfang Januar wird auch im Burgdorfer Veranstaltungszentrum (VAZ) mit angeschlossener separater Gastronomie ein neuer Anfang gewagt. Die ehemaligen Clubräume der TSV-Fußballer wurden zu „El Hacienda“ umgewidmet, in dem den Gästen künftig verschiedene Steakspezialitäten serviert werden sollen. Betreiber dieses „neuen“, alten Event-Spots in der Auestadt sind Küchenchef Manfred Horn, seine Ehefrau und Veranstaltungsmanagerin Daniela Ehlert, die parallel dazu auch noch für den Service verantwortlich zeichnet, sowie Koch Zbigniew Kuczynski. „Wir sind froh, ein solch professionelles Trio für Burgdorf gewonnen zu haben. Denn der Komplex „Veranstaltungszentrum“ ist für uns als Mittelzentrum ein wichtiger Standortfaktor. Ich jedenfalls wünsche dem Projekt im Sinne der Stadt viel Erfolg, das ja auch ein substanzielles Instrument unserer kulturellen Infrastruktur ist“, erklärte Baxmann zwischen Sekt und Häppchen.