„Eins mehr“ für die Burgdorfer Tafel

Anlässlich der Aktion „Eins mehr“ nahmen Margret Fuhse und Heike Hahn (v.li.) in der E-CENTER-Mall Lebensmittelspenden für die Burgdorfer Tafel entgegen. (Foto: Georg Bosse)

Mildtätiger Verein sammelte Lebensmittelspenden im E-CENTER

BURGDORF (gb). Um Lebensmittelspenden mit längerer Haltbarkeitsdauer für die Burgdorfer Tafel zu erhalten, haben Mitglieder des mildtätigen Vereins am vergangenen Donnerstag die Aktion „Eins Mehr“ in der Mall des Burgdorfer E-CENTER durchgeführt.
Im Rahmen dieser eintägigen Kampagne baten die ehrenamtlich Engagierten die Marktkunden unaufdringlich, bei ihrem Einkauf ein Lebensmittelprodukt mehr in den Einkaufskorb zu legen, um es dann am kleinen Infostand der Burgdorfer Tafel zu spenden. So kamen doch einige Packungen Reis, Nudeln, Süßigkeiten und Konserven zusammen, die dann am Ausgabetag an bedürftige Burgdorfer verteilt werden können.
Auch in der Auestadt und Umgebung gibt es Menschen und Familien, die von unverschuldeter Arbeitslosigkeit betroffen sind oder in unwürdiger Einkommensarmut („Aufstocker“) leben müssen. Bei vielen Betroffenen, darunter auch etliche ältere Personen, reicht das geringe Budget bis zum Monatsende noch nicht einmal zur täglichen Verpflegung.
Die Lebensmittel-Ausgabe durch die Burgdorfer Tafel findet jeden Samstag ab 14 Uhr im Paulus-Gemeindezentrum am „Berliner Ring“ statt.