Einkauf bei EDEKA Hohlfelt jetzt auch online

Jetzt gibt es auch Softeis im EDEKA Hohlfeldt in Ahlten, Claudia Oberdiek zeigt, wie es geht.

Neue Softeis-Maschine in Ahlten – EDEKA Westring wird umgebaut

VON DANA NOLL

AHLTEN/LEHRTE. Seit 15. Juni 2018 ist EDEKA Hohlfeldt nun auch im Internet mit einem Online-Shop zu finden. Unter edeka-hohlfeldt.edeka-shops.de können Kunden ihre Einkäufe bestellen – und dann ganz bequem nach Hause liefern lassen. Auch eine Abholung im Markt ist möglich. Die Kunden finden fast das komplette Sortiment im Netz, dazu kommt nur jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 3,50 Euro pro Einkauf sowie eine Kilometerpauschale. Geliefert wird die Ware im Raum Lehrte, Sehnde und Anderten, in den Postleitzahlengebieten 31275, 31319, 30559 und 30539 jeweils am Montag, Mittwoch oder Freitag von 11 Uhr bis 13 Uhr und 16 Uhr bis 19 Uhr. In dieser Zeit kann der Einkauf auch abgeholt werden. Der Mindestbestellwert liegt bei 40 Euro.
„Das ist eben die Zukunft, es ist bequem und erspart Zeit“, so Markus Hohlfeldt.
Neu im Ahltener EDEKA-Markt ist auch seit dem 15. Juni 2018 eine Softeis-Maschine. „Das ist genau das Richtige an heißen Tagen“, schwärmen die Kunden. „Damit zaubern wir ein bisschen Urlaubsfeeling in den Markt“, ergänzt Markus Hohlfeldt schmunzelnd. Das Vanille-Softeis schmeckt cremig und lecker und wie bei unseren Nachbarn den Dänen. Dazu gibt es eine große Auswahl an Toppings - verschiedene Saucen wie Schokolade, Erdbeer, Mango, Salted Caramel oder auch die bei Kindern beliebte blaue Schlumpfsauce. Weiterhin kann man sein Eis mit bunten oder schokoladigen Perlen pimpen – der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Das Eis gibt es sowohl im Becher als auch in der Waffel und dies jeweils in zwei verschiedenen Größen. Und eben pur oder gegen kleinen Aufpreis mit den Toppings. Die Softeis-Maschine wird dauerhaft im Markt zu finden sein. "Im Winter wird es ganz spezielle Kreationen geben, zum Beispiel mit Joghurt oder Spekulatiusstücken", verspricht Markus Hohlfeldt. 
Und auch im EDEKA-Markt am Westring tut sich was: Hier starten am 2. Juli 2018 die ersten Umbauarbeiten. Neben neuen Kassen wird auch Post und Lotto in den Markt integriert. Die Umbauarbeiten dauern etwa „zwei, drei Tage und der Betrieb geht in dieser Zeit weiter, wenn auch mit kleinen Einschränkungen“, erklärt Hohlfeldt. Demnächst geht es dann in den Hauptumbau. Damit verbunden wird auch die Vergrößerung des Café sein.