Eine Führung durch die Burgdorfer Geschichte

Wann? 05.06.2011 14:00 Uhr

Wo? Spittaplatz, Burgdorf DEauf Karte anzeigen
So sah das Burgdorfer Schloss um das Jahr 1900 aus. (Foto: SMB)
Burgdorf: Spittaplatz |

Stadtgeschichtliche Höhepunkte am 5. Juni

BURGDORF (r/jk). Stadtmarketing Burgdorf (SMB) setzt die Reihe seiner öffentlichen Stadtführungen, die sich im Themenjahr „Burgdorf schreibt Geschichte“ einem besonderen Schwerpunkt zuwenden, am Sonntag, 5. Juni, fort. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Wicken Thies-Brunnen (Spittaplatz).
Stadtführer Peter Pfeiffenbring rückt während des stadtgeschichtlichen Rundgangs die bewegte Geschichte des Burgdorfer Schlosses in den Mittelpunkt. 1519 und 1632 komplett zerstört, erhielt es beim Wiederaufbau im Jahre 1641 seine bis heute maßgebliche Gestalt. 1885 wurde es Verwaltungssitz des neuen Kreises Burgdorf und beherbergte bis 1898 auch das Amtgericht. Auf dem weiteren Weg führt Pfeiffenbring seine Begleiter durch den Schlosspark zum Rathaus II, Spittaplatz und Amtsgericht (seit 1. Oktober 1898 in der Schlossstraße). Er stellt auch die lange von der historischen Bildfläche verschwundene ehemalige Burgmühle und das in heutiger Zeit für Fraktionssitzungen genutzte Kutscherhaus vor.
Teilnehmerkarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, erhältlich.
Gruppen, Vereine und Firmen haben die Möglichkeit, nach eigenen Terminvorstellungen mit SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich eine Stadt- oder Erlebnisführung zu vereinbaren (Tel. 05136/1862).