Eine feste Basis für ein erfolgreiches Berufsleben

Die neuen Zahnmedizinischen Fachangestellten nach ihrer Verabschiedung im Lehrrestaurant der BBS. (Foto: Daniela Rosendahl)

17 Auszubildende haben die Prüfung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten bestanden

BURGDORF (r/jk). An der BBS Burgdorf wurden mit einer Feierstunde im Lehrrestaurant 17 Auszubildende zur Zahnmedizinischen Fachangestellten entlassen. Neben den neuen Zahnmedizinischen Fachangestellten begrüßte die Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Christa Schneider, viele Angehörige, Freunde, Kolleginnen der jungen Frauen und auch einige Ausbildende.
Sie und ihre Kolleginnen der Schule freuten sich, dass die dreijährige Ausbildungszeit für viele zu einem positiven Ergebnis geführt hat. Besonders im fachpraktischen Teil wurden gute bis sehr gute Leistungen gezeigt. Neben dem Prüfungszeugnis konnte vielen Auszubildenden auch ein Schulzeugnis mit einem höherwertigen allgemeinbildenden Abschluss überreicht werden.
Als Vertreter der Zahnärzteschaft und Arbeitgeber-Vertreter im Prüfungsausschuss überbrachte Dr. Andreas Ellinghaus die Glückwünsche der Zahnärztekammer. Er hob in seiner Rede hervor, dass kompetente und freundliche Mitarbeiterinnen sehr viel zum Erfolg einer zahnärztlichen Arbeit und Praxis beitragen. Über die gelungen Prüfungen freute er sich mit den jungen Damen und wünschte ihnen für ihre berufliche Zukunft alles Gute.
Im Rahmen der Übergabe der Prüfungszeugnisse hob Christa Schneider die insgesamt guten Prüfungsleistungen von Gülhat Alkan, Merve Tabea Obst und Jessica Roch hervor. Dr. Andreas Ellinghaus zeichnete dementsprechend die jeweilige Ausbildungspraxis (ZA Szentmiklossy von Primocz, ZA Scheiblich, Dr. Krettek) mit einer Urkunde der Zahnärztekammer Niedersachsen aus.
Stellvertretend für die Schulleitung der BBS Burgdorf beglückwünschte die Koordinatorin Birgit Schulz die Zahnmedizinischen Fachangestellten zu ihren Prüfungsergebnissen: „Sie haben sich mit ihrer Ausbildung einen festen Grund gelegt, von dem aus sie erfolgreich in ihr Berufsleben starten können. Und Sie erreichen schneller ihre Ziele erreicht, wenn Sie gemeinsam im Team daraufhin arbeiten.“ Im Hinblick auf diesen Aspekt bedankte sie sich herzlich bei den Ausbildenden und der Zahnärztekammer sowie den Kolleginnen für die gute Zusammenarbeit, die zum Erfolg dieses Jahrganges beigetragen hat.
Die Prüflinge bedankten sich bei ihren Lehrerinnen mit Blumen und Präsenten für eine schöne und erfolgreiche Ausbildungszeit und ließen die Feierstunde bei einem tollen Buffett, welches der Fachpraxislehrer für Nahrung Stefan Weis mit seinen Schülern vorbereitet hatte, ausklingen.
Die Absolventinnen dieses Jahrganges zur Zahnmedizinischen Fachangestellten sind: Gülhat Alkan (ZA Szentmiklossy von Primocz, Burgdorf), Nadja Behling (Dr. Fröling, Burgdorf), Karina Berg (Dr. Feld-Bornemann, Großburgwedel), Carina Capretta (Dr. Hillje, Großburgwedel), Violeta Emsha (ZA Holl, Wedemark), Samantha Fehrle (Dr. Eylitz, Wedemark), Josephine Hippler (ZA Pfeifer, Hannover), Amena Hosain (Dr. Schälicke, Burgdorf), Elisabeth Kähm (Dr. Slucki, Hannover), Janina Kieslich (Dr. Liefke, Uetze), Ann-Kathrin Köhler (Dr. Schwetje, Sehnde), Melanie Langemeyer (Dr. van der Warff, Sehnde), Saskia Lehmann (Dr. Wachau, Lehrte), Merve Tabea Obst (ZA Scheiblich, Burgdorf), Jessica Roch (Dr. Krettek, Lehrte), Maite Ruiz Kis (Dr. Fischer, Hannover) Nazlije Zeqiri (Dr. Mummenthey, Sehnde).