Eine Chronik der Erntekönige

Die ehemaligen Ramlinger Erntekönige formieren sich zur 50. Vorn im Bild steht der amtierende König Martin I mit seiner königlichen Hoheit Doris. (Foto: privat)

Ehemalige Ramlinger Majestäten bereiten sich auf die 50. Proklamation im September vor / Beim Frühjahrstreffen stellen Waldschüler Fragen

RAMLINGEN (r/fh). Einmal im Jahr treffen sich in Ramlingen die ehemaligen Erntekönige, um sich auszutauschen, aber auch um die Vorhaben für die nächsten Monate abzustimmen: Und da gab es diesmal ganz besonders viel Gesprächsstoff. Denn für den Umzug zum Erntefest im September wollen sie wieder einen eigenen Wagen bauen. Das machen sie nicht jedes Jahr, sondern nur zu besonderen Anlässen - und so natürlich auch 2020 zur Proklamation des 50. Erntekönigs.
Gegründet wurde die Gemeinschaft der ehemaligen Majestäten 2007 zum 40. Erntefest, für das die Gruppe dann auch gleich einen eigenen Wagen baute. Ebenso drei Jahre später, als der 40. König gekürt wurde. An dem Umzug zum 50. Erntefest nahmen sie 2017 mit einem Wagen teil, auf dem die Ramlinger Wahrzeichen maßstabsgetreu nachgebildet waren.
Zur Krönung des 50. Erntekönigs haben sie sich aber noch mehr vorgenommen: Sie arbeiten gerade an einer Chronik, in der jedem der bisher 49 Erntekönigspaare eine eigene Seite gewidmet wird. Daneben wird die Chronik viele Fotos sowie Allgemeines und Wissenswertes rund um Ramlingen und das Erntefest enthalten. Bis zum Erntefest am letzten Wochenende im September soll die Chronik fertig gestellt sein.
Um all das ging es auch beim Frühjahrstreffen Ende Februar. Das Organisationsteam Manfred Meyer, Beate Ortmann und Frank Blume hatten sich aber auch wieder eine Überraschung für die 53 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgedacht: Acht Kinder der Waldschule Ramlingen-Ehlershausen hatten sich Fragen an sechs ehemalige Erntekönige, den amtierenden Erntekönig Martin I sowie dem Sprecher der Dorfgemeinschaft Timo Wöhler überlegt. Gefragt wurde nicht nur nach der Pferderasse, die einst die Königskutsche gezogen hat. Die Kinder interessierten sich auch für die Hobbys der Könige und stellten die Frage, ob sie als Kind auch die Waldschule besucht haben. Nicht nur die Könige waren von dem Interesse der Kinder begeistert. Auch einige Kinder ließen durchblicken, dass sie später auch gerne einmal Erntekönig oder Erntekönigin werden möchten.