Eine Brücke in die Schule

Zusammen mit den jetzigen Erstklässlern schauen sich die Kita-Kinder in der Astrid-Lindgren-Grundschule das Stück "Im Land der Drachen und Elfen" des Figurentheaters "Die Roten Finger" an. (Foto: ALGS)

Astrid-Lindgren-Grundschule führt Kita-Kinder langsam an den Alltag im Klassenraum heran

BURGDORF (r/fh). Die Astrid-Lindgren-Grundschule will ihren zukünftigen Erstklässlern den Wechsel von der Kita möglichst leicht machen. Im Rahmen der Aktion "Brückenjahr" können die Kinder in den nächsten Monaten schon mal etwas Schulluft schnuppern und die ersten Unterrichtsstunden besuchen. Den Auftakt hat in der vergangenen Woche eine Aufführung des Figurentheaters "Die Roten Finger" gemacht.
Der Ausflug wurde für viele der jungen Zuschauer zugleich zu einem freudigen Wiedersehen. Denn das Stück haben sie sich zusammen mit den jetzigen Erstklässlern der Astrid-Lindgren-Grundschule angesehen. Und so trafen sie auch einige Freunde aus der Kita wieder, die schon im vergangenen Jahr eingeschult wurden.
In den nächsten Wochen besuchen die Kinder dann erste kleine Unterrichtsstunden in den Fächern Sachunterricht, Englisch und Textil. Weiter geht es mit den Abenteuern der "Hexe Mirola im Zauberwald", bei denen spielerisch die Schulfähigkeit sowie sprachliche und motorische Fähigkeiten überprüft werden. Zum Ende des Schuljahres steht im Sommer dann noch eine Schulhofrallye auf dem Programm.