Einbahnstraßenregelung auf der Marktstraße

Umfangreiche Baumaßnahmen ab 30. August

BURGDORF (jk). Der Bau des Kreisverkehrsplatzes am Fuß der Hochbrücke (Bahnhofstraße/Marktstraße/Vor dem Hannoverschen Tor) macht eine Einbahnstraßenregelung für die Marktstraße erforderlich. Dadurch wird der Verkehr über die Hochbrücke während der Bauphase gewährleistet. Ab dem 30. August ist die Marktstraße als Einbahnstraße nur noch in Richtung obere Marktstraße befahrbar. Die Bushaltestellen auf der Marktstraße werden während dieser Zeit nicht angefahren. Eine Behelfshaltestelle am Kleinen Brückendamm wird eingerichtet. Der Busverkehr führt dann über die Gartenstraße. Weitere Informationen hierüber gibt die RegioBus Hannover bekannt.
Auf der Ostseite der Bahnhofstraße - im Bereich Marktstraße bis zum Brandende – werden ebenfalls Straßenbauarbeiten ab 30. August durchgeführt. Später werden beidseitige Gehwegarbeiten vorgenommen. Teilweise wird das Pflaster aufgenommen und es werden Leitungen verlegt. Der Zugang zu den Gebäuden und Geschäften wird durch Notgehwege sichergestellt. Die Anlieger werden rechtzeitig durch die ausführende Baufirma informiert.
Ab sofort werden auf der Westseite der Bahnhofstraße, beginnend ab der Rolandstraße bis zum Friedhof, Fahrbahnarbeiten durchgeführt. Die bisherigen Parkbuchten stehen dort dann nicht mehr zur Verfügung.
Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Burgdorf macht darauf aufmerksam, dass mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist und bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anlieger um Verständnis.