Einbahnstraße in der Innenstadt jetzt in andere Richtung

Die Stadt Burgdorf weist auf die nochmals geänderte Verkehrsführung in der Burgdorfer Innenstadt hin. (Foto: Stadt Burgdorf)

Bisherige Einbahnstraßenregelung führte zu Verunsicherung

BURGDORF (r/jk). Die Fahrtrichtung der Einbahnstraße in der Marktstraße, Poststraße und Braunschweiger Straße ist noch einmal geändert worden. Die Änderung erfolgte, weil sich in den ersten Tagen des Umbaus gezeigt hat, dass die entgegen der bisherigen Regelung im Bereich der Poststraße eingerichtete Einbahnstraße offensichtlich bei Verkehrsteilnehmern zu Verunsicherungen und Unklarheiten bei der Erreichbarkeit der Innenstadt geführt hat.
Das bedeutet, dass die Ausweisung der Einbahnstraße nun in entgegen gesetzter Richtung, vom Kreisverkehrsplatz „Bahnhofstraße" in Richtung der Kreuzung „Schwarzer Herzog", erfolgen wird. Wie vor Beginn der Umbaumaßnahme in der vergangenen Woche ist damit ein Verkehrsfluss von der Hochbrücke aus durch die Stadt in Richtung Osten wieder möglich.
Die bisherige Einbahnregelung sollte zu erwartende Rückstaus bis auf die Hochbrücke durch mögliche Bedarfsampeln im Bereich der Baustelle verhindern. Auf die im Zuge der Arbeitsvorbereitung einkalkulierte Bedarfsampelregelung kann nunmehr weitestgehend verzichtet werden, da die erforderlichen Querschläge zur Erneuerung defekter Hausanschlussleitungen bereits im Vorfeld abgearbeitet wurden. Dadurch reduziert sich der befürchtete Rückstau Richtung Hochbrücke/B 443 erheblich und lässt eine Umkehrung der Einbahnstraßenregelung zu.
Mit dieser Regelung können ab sofort die Kunden der Geschäfte, Praxen und Unternehmen wie gewohnt von Westen her anfahren.
Durch die Änderung der Fahrtrichtung wird u. a. gewährleistet, dass auch die Zufahrt in direkte Richtung des Schützenplatzes als große Parkfläche und im Bereich der Poststraße in die bis vor kurzem gewohnte Fahrtrichtung Richtung Braunschweiger Straße bzw. Kreuzung „Schwarzer Herzog“ wieder möglich ist. Dennoch bleibt der gesamte Straßenzug Untere Marktstraße, Poststraße und Braunschweiger Straße halbseitig gesperrt. Auch Parkflächen stehen hier weiterhin nicht zur Verfügung.
Die Burgdorfer Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass außer im Baustellenbereich alle bekannten Parkplätze verfügbar sind und die Erreichbarkeit der Geschäfte in der Innenstadt durchgehend gewährleistet ist.