Ein stadtgeschichtlicher Rundgang durch die Auestadt

Wann? 04.07.2010 14:00 Uhr

Wo? Spittaplatz, Burgdorf DEauf Karte anzeigen
Burgdorf: Spittaplatz |

Öffentliche Stadtführungen im Themenjahr „Burgdorf lädt ein!“ am 4. Juli

BURGDORF (r/jk). Im aktuellen Themenjahr „Burgdorf lädt ein!“ präsentiert Stadtmarketing Burgdorf e.V. (SMB) stadtgeschichtliche Rundgänge, bei denen sich die neu ins Team aufgenommenen Stadtführer vorstellen. Die nächste Führung am Sonntag, 4. Juli, übernimmt Brigitte Janssen. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Wicken Thies-Brunnen auf dem Spittaplatz.
Die geschichtliche Route führt zum historischen Zentrum zwischen Spittaplatz und Hannoverschem Tor, dessen eindrucksvolles Erscheinungsbild von markanten Gebäuden wie der St. Pankratius-Kirche, den drei Rathäusern und dem Burgdorfer Schloss geprägt wird. Entlang des alten Friedhofs unter der Hochbrücke begeben sich die Teilnehmer auf ihrem weiteren Weg zu dem Platz Am Brandende, an dem sich eines der ältesten Burgdorfer Gebäude befindet: ein 1654 erbautes Fachwerkhaus, das die beiden Stadtbrände von 1658 und 1809 unversehrt überstanden hat und heute die Gaststätte „Brandente“ beherbergt. Die historische Stadterkundung führt anschließend zum Stadtmuseum, dessen Gebäude sich fast zwei Jahrhunderte in Familienbesitz befunden hat, bevor es von der Stadt Burgdorf gekauft und 1983 dem Verkehrs- und Verschönerungs-Verein (VVV) als Ausstellungsstätte zur Verfügung gestellt wurde. Am Pfarrwitwenhaus endet der Rundgang. Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Bauwerk stand 100 Jahre lang der Witwe des jeweiligen Burgdorfer Superintendenten als letztes Refugium zur Verfügung.
Teilnehmerkarten sind im Vorverkauf bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Telefon 05136/1862 erhältlich. Gruppen, Firmen und Vereine können eine Sonderführung bei SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich buchen (Tel. 05136/1862).