Ein Hauch von Hollywood im Theater am Berliner Ring

Wann? 07.05.2010 19:30 Uhr

Wo? Theater am Berliner Ring, Berliner Ring 27, 31303 Burgdorf DE
Die charmante Schauspielerin Olivia (rechts) löst heftige Liebesgefühle bei Oberon aus. (Foto: Theater für Niedersachsen)
Burgdorf: Theater am Berliner Ring |

Turbulente Komödie beendet die laufende Spielsaison am 7. Mai

BURGDORF (r/jk). VVV und die Stadt Burgdorf präsentieren am Freitag, 7. Mai, im Theater am Berliner Ring zum Abschluss der aktuellen Saison mit Gastspielen des Theaters für Niedersachsen die burleske Komödie „Shakespeare in Hollywood“ von Ken Ludwig. Die Vorstellung beginnt um 20.00 Uhr. Die Theaterbesucher können um 19.30 Uhr an einer kostenlosen Werkseinführung teilnehmen.
Die Zuschauer machen eine Zeitreise in das Hollywood des Jahres 1934. Der mächtige Studioboss Jack Warner hat gerade bei Regisseur Max Reinhardt die Verfilmung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ in Auftrag gegeben. Der verliebte Filmmogul hofft, mit einer opulenten Theaterverfilmung die Talente seiner Geliebten, der Schauspielerin Lydia, ins rechte Licht rücken zu können. Unbewusst setzt er dadurch ein turbulentes Verwirrspiel in Gang, da der „echte“ Puck aus dem Shakespeareschen „Sommernachtstraum“ bei einem Zauberspruch einen Fehler begeht und mit dem „Elfenkönig Oberon“ in den Kulissen der Verfilmung landet. Prompt werden die beiden mit den Schauspielern verwechselt, die die Rollen des Puck und des Oberon spielen sollten, und vom Regisseur für die Dreharbeiten engagiert. Als die charmante Schauspielerin Olivia heftige Liebesgefühle bei Oberon auslöst und der fanatische Hollywood-Sittenwächter Will Hays auftaucht, geraten die Dreharbeiten völlig aus den Fugen. Nur ein Wunder scheint den Film noch retten zu können …
Ken Ludwig schuf mit seiner romantisch-skurrilen Komödie eine köstliche Persiflage auf das glamouröse Hollywood der dreißiger Jahre. Er lässt in seinem quirligen Bühnenwerk fröhlich Romantik und Slapstick aufeinander prallen und die Grenzen zwischen Märchen und Realität verschwimmen. In einer Inszenierung von Jörg Gade sind Gotthard Hauschild, Moritz Nikolaus Koch und Rüdiger Hellmann in den Hauptrollen zu sehen.
Eintrittskarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862, und im Bürgerbüro, Spittaplatz 4, erhältlich. VVV-Mitglieder und Jugendliche erhalten im Vorverkauf Ermäßigungen.