Ein „feuchtes Remis” zwischen Region und Förderschule

FIFA-Schiri Florian Meyer (unt; 2.v.re.) pfiff den Eröffnungskick zwischen der Regionsmannschaft um Hauke Jagau (ob; 3.v.li.) und dem „roten Team“ von der Förderschule. (Foto: Georg Bosse)

Anpfiff von Florian Meyer für den neuen Kunstrasenplatz der „Schule am Wasserwerk“

BURGDORF (gb). „Wenn Regionspräsident Hauke Jagau nach Burgdorf kommt, ist meistens immer etwas Gutes im Anzug“, sagte Bürgermeister Alfred Baxmann am vergangenen Dienstag anlässlich der offiziellen Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes für die „Schule am Wasserwerk“. In diesem Fall erschien Jagau im (regions-)blauen Trainingsanzug und hatte gleich auch noch Fußball-Bundesligaschiedsrichter Florian Meyer mitgebracht, der schon seit geraumer Zeit für die FIFA und die UEFA international ebenfalls zur Pfeife greift.
So war der in Braunschweig gebürtige Florian Meyer, der mittlerweile in Burgdorf lebt, der eigentliche „Stargast“ bei der fußballsportlichen Eröffnung des für verschiedene Sportarten geeigneten Allwetter-Platzes. Die Idee zu diesem Projekt sei von der Schülerselbstverwaltung (SV) gekommen, so Förderschulleiter Gerd Schierstaedt. Seinem Dank an die Region, an die vielen kleinen und großen Spender, an den Förderverein der Schule und an die Margarethe Schütte-Stiftung für das Aufbringen der Herstellungskosten in Höhe von rund 45.000 Euro schloss sich auch die junge SV-Sprecherin Bianca Franz an.
Während die Region den Löwenanteil der Finanzierung aus dem Konjunkturpaket II der Bundersregierung übernommen hatte, steuerte der Förderverein insgesamt 12.000 Euro bei. „Darin enthalten sind größere Zuwendungen der Margarethe Schütte-Stiftung und des Einrichtungshauses IKEA“, erklärte der Fördervereinsvorsitzende Jürgen Koch (Burgwedel).
Als Schiri Florian Meyer den Eröffnungskick zwischen einer Regionsauswahl um „Capitano“ Hauke Jagau und dem Team der Förderschüler auf dem neuen Kunstrasenplatz anpfiff, begann es zu nieseln. Nach der torreichen 30-minütigen Partie, in der sich die beiden Mannschaften 16 Treffer teilten, waren Gegrilltes, Getränke und die Autogramme von Florian Meyer gefragt.