Drogen beschlagnahmt

Burgdorf (r/gg). Am Samstag gegen 2.15 Uhr haben Beamte der hiesigen Polizeiinspektion (PI) vor einem Haus an der Marktstraße starken Marihuanageruch festgestellt. Sie lokalisierten zweifelsfrei die Wohnung, aus der der Geruch kam und kontaktierten die Staatsanwaltschaft Hildesheim, die eine Durchsuchung der Wohnung nach möglichen Betäubungsmitteln anordnete. Die Beamten fanden nicht nur das vermutete Marihuana. Darüber hinaus lagerten in der Wohnung mehrere Hundert Ecstasy-Tabletten. Beim 33-Jahre alten Mieter der Wohnung und nun Tatverdächtigen stellten die Einsatzkräfte außerdem mehrere Tausend Euro Bargeld fest. Da es mutmaßlich aus dem Handel mit Betäubungsmitteln stammt, wurde es beschlagnahmt. Gegen den 33-Jährigen wird weiter ermittelt.