DRK Burgdorf ruft zu Spenden auf

Burgdorf (fh). Am Montag hatte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Burgdorf noch um Sachspenden für die Hochwasseropfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gebeten. Doch schon am nächsten Tag ist klar, dass vorerst kein weiterer Bedarf mehr besteht. "Die Ausmaße der Hilfsbereitschaft sind überwältigend und haben dazu geführt, dass alle Lager der Hilfsorganisationen randvoll mit Sachspenden gefüllt sind", betont der Vorsitzende der Ortsgruppe Gero von Oettingen. Er bittet die Burgdorfer deshalb, auf Sachspenden zu verzichten. Finanzielle Unterstützung werde in den betroffenen Regionen hingegen dringend benötigt. Wer Geld spenden möchte, findet dazu weitere Informationen auf der Internetseite www.drk.de/hochwasser.