Dreimal „Frauenpower“ im Königshaus der Burgdorfer Schützen

Alexandra Di Dia (links) und Janine Tabbert präsentieren stolz ihre Königsscheiben. (Foto: Matthias Mollenhauer)

Ronja Wieloch (Kinderkönigin), Janine Tabbert (Jungschützenkönigin) und Alexandra Di Dia (Zwergenkönigin) gewinnen Königsschießen

BURGDORF (r/jk). Die erste Majestät des bevorstehenden Burgdorfer Volks- und Schützenfest steht fest: Sie heißt Ronja Wieloch, ist zwölf Jahre alt und sie ist die neue Kinderkönigin der Auestadt.
Traditionell ermitteln die Kinder und Jugendlichen aus Burgdorf, die nicht der Schützengesellschaft angehören, bereits knapp eine Woche vor dem eigentlichen Fest ihren König bzw. ihre Königin.
Rund 40 Teilnehmer waren es in diesem Jahr, die vor dem Beginn des Wettbewerbes zunächst zur Musik des Spielmannszuges der Burgdorfer Schützengesellschaft einen kleinen Umzug über die Marktstraße machten, um anschließend im Schützenheim vor die Scheiben zu treten.
Bereits etwa zwei Stunden später konnte die Organisatorin des Kinderkönigsschießens, Cathrin Eichner, die erste Majestät des Jahres 2010 ausrufen. Mit 73 Teilern ist Ronja Wieloch die beste Schützin im gesamten Teilnehmerfeld gewesen. Sie freut sich nun über ihre Königswürde und ein nagelneues Fahrrad.
Für Michael Jahn, 2. Schießsportleiter der Schützengesellschaft, übrigens kein ganz unerwartetes Ergebnis. „Bereits beim Übungsschießen vergangene Woche hat Ronja gewonnen,“ berichtete er. Der neuen Königin wurde direkt im Anschluss an den Wettbewerb das Zeichen ihrer errungenen Würde - die Königsscheibe - unter den Klängen des Präsentiermarsches nach Hause gebracht.
Aber auch beim Schießen um die Titel „Jungschützenkönig“ und „Zwergenkönig“ war „Frauenpower im Königshaus 2010“ angesagt. Die Anwohner in der Windmühlenstraße im benachbarten Hänigsen staunten nicht schlecht, als plötzlich am späten Sonntagvormittag die Jungschützen der Burgdorfer Schützengesellschaft mit musikalischer Begleitung des Spielmannszuges der Schützengesellschaft durch ihre Straße marschierten. Sie überbrachten der neuen Burgdorfer Jungschützenkönigin Janine Tabbert unter den Klängen des Präsentiermarsches die Königsscheibe. Mit 104,6 Teilern hatte die 14-Jährige sich vor den Scheiben erfolgreich durchgesetzt.
Auch der „Zwergenkönig“ ist in diesem Jahr weiblich. Seit 2005 gibt es für die jüngsten Mitglieder der Burgdorfer Schützengesellschaft diese Königswürde. Erstmals wurde diese Königsscheibe in diesem Jahr von einem Mitglied des Spielmannszuges gewonnen. Bislang stehen nur Jungschützen in der Siegerliste. Alexandra Di Dia (10) setzte sich mit 253,9 Teilern an die Spitze des Teilnehmerfeldes und freute sich über ihren Königsorden und die Scheibe mit dem lustigen „Roadrunner“-Motiv.