„Die vier Jahreszeiten - Barock in Burgdorf“

Zusammenarbeit auf Augenhöhe (v.l.n.r.): Dr. Matthias Schorr, Scena-Vorsitzender, Laura Dalla Libera, künstlerische Leiterin des Projektes Barock in Burgdorf und Professor Zvi Meniker, Leiter des Instituts für Alte Musik. (Foto: Meinhard Janssen/Scena)

Scena arbeitet mit dem Institut für Alte Musik zusammen

BURGDORF (r/bs). Der Kulturverein Scena hat mit Blick auf seine im nächsten Jahr beginnende Kammerkonzertreihe „Vier Jahreszeiten – Barock in Burgdorf“ eine Zusammenarbeit mit dem Institut für Alte Musik (IAM) an der Hochschule für Musik und Theater Hannover verabredet. Die Kooperation geht zurück auf einen Kontakt der Künstlerischen Leiterin der Barockreihe, Laura Dalla Libera, mit dem Cembalisten, Hochschullehrer und Institutsleiter Prof. Zvi Meniker. Beide traten bereits gemeinsam in den Schlosskonzerten auf.
„Es handelt sich um eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe“, sagen der Scena-Vorsitzende Dr. Matthias Schorr und Institutsleiter Zvi Meniker übereinstimmend. Beide Seiten profitierten von der Kooperation gleichermaßen. Das IAM wird in die Burgdorfer Barockkonzertreihe jedes Jahr ein Studentenprojekt einspeisen. Studierende der Musikhochschule bereiten zu diesem Zweck jeweils ein anspruchsvolles Programm vor und können dieses vor einem Kennerpublikum in der Region Hannover unter professionellen Aufführungsbedingungen präsentieren. Scena stellt den Erlös des Konzerts dem IAM für dessen Arbeit innerhalb der Musikhochschule zur Verfügung.
Das erst im Januar dieses Jahres gegründete IAM soll die vielfältigen Kompetenzen der Musikhochschule Hannover auf dem Gebiet der Alten Musik zusammenführen und ein gemeinsames Dach sein für Projekte und Veranstaltungen, für Kurse und Kooperationen. Wichtigstes Ziel des IAM ist die Qualifizierung der Studierenden. Zudem besitzt die Hochschule neben Cembali und Clavichorden eine wertvolle Sammlung historischer Klaviere und Flügel aus der Zeit von 1790 bis 1910. Diese Sammlung historischer Instrumente nicht nur im Klavierbereich beständig zu erweitern, ist ein weiteres Ziel des IAM.
Mit der Reihe „Vier Jahreszeiten – Barock in Burgdorf“ wird Scena Liebhabern der Alten Musik vom Frühjahr 2012 an ein Konzert pro Jahreszeit bieten. National und international renommierte Solisten und Ensembles tragen dann mit zeitgemäßen Interpretationen alter Meisterwerke und im Wissen um die historische Aufführungspraxis den großartigen und reichen Klang des Barockzeitalters ins Burgdorfer Schloss. Dabei ist es der Anspruch der neuen Reihe, das Publikum mit der ganzen Bandbreite der Barockinstrumente und deren Klangmöglichkeiten vertraut zu machen.