Die neue Mode für Herbst und Winter

Raffinierte, tragbare Mode mit edlem Touch präsentieren Julia Obermeyer und ihre Mitarbeiterinnen vom Modehaus Obermeyer. (Foto: Gerd Reckow)

Individuell, abwechslungsreich und edel

BURGDORF. Wer der kalten Jahreszeit etwas Gutes abgewinnen will, sollte sich im Modehaus Obermeyer (Marktstraße 52, Tel. 05136/44 53; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 bis 18.30 Uhr und Sonnabend von 9.30 bis 18.00 Uhr) umschauen: Hier zeigt sich der Mode-Herbst von seiner schönsten Seite. Trendige Outfits zum Kombinieren, unkompliziert, rustikal und doch feminin und elegant, geben einen spannenden Ausblick auf die kommende Saison. Warme Farbtöne von Verde, Cassis und Schwarz korrespondieren mit hellem Beige, warmen Brauntönen oder klassischem Khaki. Edle Materialien, wie Toscana-Lamm und Kaschmir in wunderbar weichen und leichten Qualitäten, verbreiten italienischen Charme und machen Lust auf einen neuen Look. Raffinierte, tragbare Mode mit edlem Touch, die lässig daher kommt und viele Möglichkeiten für einen individuellen, unverwechselbaren Auftritt bietet. Für ´s Business genauso wie für die Freizeit.
Julia Obermeyer, die Inhaberin des renommierten Modehauses, ist von den vielen neuen Ideen begeistert: „Pelzbesätze an Jacken und Mänteln oder auch Boots sind ein großes Thema in dieser Saison. Angenehm weiche und herrlich warme Pullover und Strickjacken, die sich abwechslungsreich kombinieren lassen, sind natürlich ein Muss. Einfach toll sind auch die Accessoires, beispielsweise die fantastischen Schals und Tücher von Faliero Sarti mit ihrem außergewöhnlichen Mix von Farben, Mustern und Webarten.“ Es sei eine Mode für selbstbewusste Frauen, die sich chic, modisch und gepflegt kleiden; die Wert auf unverwechselbaren Stil und edle Materialien legen, sagt die junge Modeunternehmerin. Sie und ihre freundlichen, in allen Modefragen versierten Mitarbeiterinnen freuen sich darauf, ihre Kundinnen individuell und typgerecht zu beraten – so wie man es seit jeher im Modehaus Obermeyer kennt und schätzt. Modebewusste Damen sollten deshalb am Verkaufsoffenen Sonntag einen Besuch im Modehaus Obermeyer einplanen. Und dabei auch den einen oder anderen Blick auf die reduzierte Sommerware in der Passage werfen, denn noch ist der Sommer nicht vorbei. Gerd Reckow