Die eigenen Bedürfnisse kennenlernen

Offener Treff im Burgdorfer Mehr-Generationen-Haus

BURGDORF (r/jk). Unsere Bedürfnisse sind der Motor all unserer Handlungen. Wir streben danach, sie möglichst oft zu befriedigen oder versuchen zu verhindern, dass andere sie missachten. Dabei dienen unsere Gefühle uns als Kompass: Sind wir mit unseren Bedürfnissen im Einklang, fühlen wir uns gut, stark und zufrieden. All zu oft vernachlässigen wir jedoch in der Hektik des Alltags unsere Wünsche und sind dann gestresst, ausgelaugt und gereizt.
Während des Offenen Treffs im Burgdorfer Mehr-Generationen-Haus am Donnerstag, 18. September, findet unter der Leitung von Gabriele Kottlorz eine Gesprächsrunde statt, in der die Teilnehmer ihre Bedürfnisse erkennen und berücksichtigen können. Die Teilnehmer lernen, ihre Gefühle richtig zu deuten und zum Ausdruck zu bringen.