Die „aks automotive GmbH“ erweitert ihre Hallenkapazitäten

„aks automotive“-Geschäftsführer Jurij Kissel und Betriebsleiter Karl-Heinz Wilke (vorne v. li.) hörten beim Richtspruch von Dachdecker Stefan Meyer genau hin. (Foto: Georg Bosse)

Smarte Fuhrparkexperten feierten Richtfest ihres neuen Lackier- & Karosseriezentrums

HÜLPTINGSEN/ALTKREIS (gb). Am vergangenen Freitag hat die Burgdorfer „aks automotive GmbH“ im Gewerbegebiet Hülptingsen mit zahlreichen Freunden, Gästen und Handwerkern das Richtfest ihres neuen Lackier- & Karossieriezentrums gefeiert.
Die Experten für Autoglas, Karosserie und Smart-Repair in Hülptingsen an der Wollenweberstraße 8 haben sich unter anderem auf den Austausch von glasfaserverstärkten Kunststofffahrzeugteilen (GFK) spezialisiert. Die „aks automotive“ praktiziert seit Jahren professionell und mit nachhaltigem Erfolg seinen Fuhrparkservice an Pkw und Lkw, an Wohnmobilen und Omnibussen, an Trucks und Trailern sowie an Baumaschinen und Staplern. So wurde durch die stetig positive Auftragsentwicklung die Erweiterung der Hallenkapazitäten notwendig. „Deshalb freuen wir uns, das moderne Lackier- und Karosseriezentrum in Kürze für unsere Kunden in Betrieb nehmen zu können“, erklärte Betriebsleiter Karl-Heinz Wilke, nachdem Dachdecker Stefan Meyer den traditionellen Richtspruch nahe des Richtkranzes aufgesagt hatte, dessen bunte Bänder im schwachen Herbstwind unter sonnigblauen Himmel flatterten. Die Firma „Meyer Dachtechnik“ aus der Lehrter Ortschaft Arpke war mit den Dacharbeiten betraut worden.
Die insgesamt 600 Quadratmeter große Halle besitzt Personal- und Sanitärräume sowie einen Technikraum. Die zwei Großraum-Lackierkabinen können getrennt und von acht auf 14 Meter erweitert werden. „So sind Arbeiten an Zügen mit bis zu 18 Meter Länge möglich“, teilte Wilke mit. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme der neuen, großzügigen Werkhalle lud „aks automotive“-Geschäftsführer Jurij Kissel die Anwesenden zu einem gemütlichen Umtrunk und Imbiss ein.